Die Bibersteiner Stimmbürger – anwesend waren 140 von 1174 – genehmigten die Rechnung 2015 mit einem Gesamtergebnis von 576'458 Franken. Budgetiert waren nur 114'000 Franken.


Weiter bewilligten die Stimmbürger das neue Reglement der Musikschule Küttigen-Biberstein sowie einen Verpflichtungskredit (52'000 Franken) für die Umsetzung von Tempo 30 in fast allen Quartieren. Letzterer hatte zu reden gegeben: Unnötiger, teuerer Schilderwald, sagten die einen. Sicherer und sinnvoll, befanden die anderen. Schliesslich wurde der Antrag des Gemeinderats deutlich angenommen. 

Problemlos genehmigt wurde ein Kredit über 35 000 Franken (Anteil Biberstein) für einen Occasions-Forsttragschlepper, den der Forstbetrieb Region Aarau benötigt.

Ebenfalls angenommen wurde ein Verpflichtungskredit von 2,216 Mio. Franken für Bau- und Belagsarbeiten an der Kantonsstrasse sowie 475'000 Franken für Erneuerungen der Wasserleitungen. Weitere 744'000 sollen die Kanalisationsleitungen kosten, 118'500 die neue Beleuchtung. Ein Antrag aus dem Plenum, man möge die Investition um zwei Jahre vertagen, scheiterte. 

Des Weiteren soll der obere Teil der Juraweidstrasse saniert werden, der Kredit von 229'000 Franken wurde bewilligt. Ein dringend notwendiger Ringschluss für die Wasserversorgung – Kredit: 432'000 Franken, wurde ebenfalls genehmigt.