Aarau
Steff La Cheffe rappt in der Aarauer Altstadt

Hip-Hop, Orgelklänge oder Rock – am Wochenende füllen über 30 Bands und Formationen die Gassen mit ganz unterschiedlichen Tönen. Das ist «Musig i de Altstadt».

Katja Schlegel
Drucken
Teilen
Die Rapperin und Beat-Boxerin Steff La Cheffe kommt am Freitag mit ihrem neuen Album nach Aarau.az-Archiv/Kenneth Nars

Die Rapperin und Beat-Boxerin Steff La Cheffe kommt am Freitag mit ihrem neuen Album nach Aarau.az-Archiv/Kenneth Nars

Kenneth Nars

Dieses Jahr blieb den Organisatoren von «Musig i de Altstadt» das Zittern um die Finanzen erspart: Musste letztes Jahr zu einer spontanen Sammelaktion in der Bevölkerung aufgerufen werden, konnte das Festival dieses Jahr problemlos finanziert werden. «Wir haben im letzten Jahr nach dem Spendenaufruf so viele Zuschüsse erhalten, sodass eine Reserve für die diesjährige Ausgabe übrig geblieben ist», sagt OK-Präsidentin Rosi Luongo. Besonders schön: Viele Gönner, die letztes Jahr mit ihren Spenden den Anlass über Wasser hielten, haben auch dieses Jahr wieder einbezahlt. «Das zeigt uns, dass wir mit diesem Anlass auf dem richtigen Weg sind», sagt Luongo.

Knifflig war in diesem Jahr etwas anderes: die Bandauswahl. Zwar gingen sehr viele Anmeldungen ein, doch war alles etwas rocklastig, wie Luongo sagt. Da sei bei der Programmzusammenstellung einiges Geschick gefragt gewesen. «Wir legen viel Wert auf eine gute Durchmischung der Musikrichtungen, bei ‹Musig i de Altstadt› soll für jeden Geschmack etwas dabei sein.» Die gute Durchmischung ist dem OK gelungen. Egal ob Blues, Hip-Hop, Orgel-Improvisation oder Jazz, für jeden Gusto ist etwas dabei. Einen speziellen Favoriten hat Luongo nicht. «Jeder Musiker, jede Band hat ihren eigenen Zauber.» Zeit, die einzelnen Konzerte in voller Länge anzuhören, wird sie zwar nicht haben. «Aber ich werde überall ein Ohr rein halten.»

Die Headlinerin Steff La Cheffe tritt am Freitag um 22 Uhr in der «Markthalle» auf, wo sie ihr aktuelles Album «Vögu zum Geburtstag» präsentiert. Kurz vorher, ab 21.45 Uhr, spielen The Slow Show im Stadthöfli bei der «Tuchlaube». Die Engländer bieten eine Mischung aus Folk und Singer-Songwriter. Daneben gibt es unter anderem Rock von Rawcut im «Platzhirsch», akustische zweistimmige Songs von Stimmhoch2 bei «Liz & Chrege», Oldies von Pige im «El Camino» und Indie Rock von Neckless in der «Markthalle».

Am Samstag um 18.15 Uhr stehen bekannte Aarauer Musiker vereint zu Snöff A.T. Horns in der «Markthalle» auf der Bühne. Um 20 Uhr übernimmt die Zofingerin Sandra Rippstein mit imponierendem und berührendem Mundart-Pop. In der Stadtkirche führen ab 20.30 Uhr die Musikschulen Aarau Charlie Chaplins «Modern Times» mit Live-Orgel-Improvisation von Tim Stern auf. Weiter spielt in der «Tuchlaube» das «Peter Schärli Trio featuring Glenn Ferris Jazz. Michel Erismann & les Copains d’abord treten mit Pop-Chansons im Restaurant Altstadt auf und Singer-Songwriter Charlie Midnite im Mr. Pickwick-Pub.

Eine Übersicht über alle Bands, Künstler und teilnehmenden Lokale gibt es auf der Website www.mida-aarau.ch. Der Eintritt ist überall frei.

Aktuelle Nachrichten