«Unsere Filialen in Rombach und Küttigen verzeichnen eine angesichts der Öffnungszeiten unbefriedigende Anzahl Postgeschäfte und sind stark defizitär», begründet der Kundendienst des Poststellengebiets Aarau den Entscheid im Flyer, mit dem die Kundinnen und Kunden gestern über die Schliessung informiert worden sind. Hinzu komme die geringe Distanz von 1,8 Kilometern zwischen den beiden Poststellen. Mit der Agenturlösung bleibt die Post Küttigen in anderer Form erhalten. Die Poststelle Rombach wird unverändert weitergeführt.

Als Gründe für die Aufgabe der Poststelle werden veränderte Lebens- und Kundengewohnheiten angeführt. SMS, E-Mail und Internetbanking verdrängen herkömmliche Postdienstleistungen: Immer weniger Briefe, Pakete und Einzahlungen gehen über den klassischen Postschalter.

Gemeinderat bedauert

Seit März 2014 hätten mit dem Gemeinderat Gespräche über die lokale Postversorgung stattgefunden, teilt die Post mit. Der Gemeinderat könne den Entscheid in wirtschaftlicher Hinsicht nachvollziehen, hätte es aber begrüsst, wenn die Post hätte erhalten werden können. Die Post betreibt im Bezirk Aarau bereits sechs Agenturen, unter anderem eine in Muhen bei der Haltestelle der WSB.

Neu kommt die Postagentur in Küttigen in der Apotheke und Drogerie TopPharm unter. Hier können Briefe und Pakete aufgegeben und abgeholt werden. Es werden Briefmarken verkauft und bargeldlose Einzahlungen erledigt. Geld kann mit der PostFinance Card bezogen werden. «Wir gehen aus Erfahrung mit anderen Standorten davon aus, dass die Agentur auch in Küttigen nach einer Angewöhnungszeit geschätzt wird», erklärt die Kommunikationsbeauftragte der Post, Yvonne Raudzus, auf Anfrage. Umfragen hätten ergeben, dass die Zufriedenheit von Jahr zu Jahr steige. Ein Vorteil der Agentur seien die attraktiven Öffnungszeiten. In Küttigen verbessern sie sich gemäss Raudzus um 16 Stunden pro Woche.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter würden mit der Veränderung unterschiedlich umgehen, heisst es von Seiten der Post. «Bei der Aufhebung von Poststellen suchen wir im persönlichen Gespräch mit den Betroffenen nach einer gleichwertigen Beschäftigung in der näheren Umgebung. Entlassungen aus wirtschaftlichen Gründen gibt es dabei nicht», erklärt Raudzus.

Bei der Suche nach geeigneten Standorten für eine Agentur spielen gemäss Post die Platzverhältnisse, attraktive Öffnungszeiten sowie der Standort im Dorf ein Rolle.