Einbruch
Staffelegg-Einbrecher flüchtig

In der Nacht auf Samstag brachen Unbekannte ins Restaurant Staffelegg ein. Die Wirtin schlug die Einbrecher in Flucht. Laut Radio Argovia klauten die Einbrecher alle Service-Portemonnaies und die Zigaretten.

Merken
Drucken
Teilen

In der Nacht auf Samstag brachen Unbekannte ins Restaurant Staffelegg ein. Die Wirtin schlug die Einbrecher in die Flucht, als sie in der Gaststube auf einen Mann mit einer Taschenlampe traf. Laut Radio Argovia klauten die Einbrecher alle Service-Portemonnaies, Lose im Wert von mehreren 100 Franken und Zigaretten.

Einer alarmierten Polizeipatrouille gelang es nicht, ein verdächtiges Fahrzeug zu stoppen. Im Zuge der Fahndung führte eine Patrouille der Kantonspolizei Aargau in Küttigen eine Verkehrskontrolle durch. Um 4.45 Uhr wollten die Polizisten einen Audi mit zwei Insassen kontrollieren. Der Lenker gab jedoch Gas und fuhr rasant in Richtung Erlinsbach davon.

Strassensperre durchbrochen

Kurze Zeit später sichtete eine Baselbieter Polizeipatrouille das Fluchtauto und nahm dessen Verfolgung auf. Die Verdächtigen durchbrachen eine Strassensperre in Gelterkinden und setzten die Flucht mit platten Reifen bis zum Bahnhof fort, wo sie das Auto zurückliessen und davonrannten.

Für Flucht mehrere Autos gestohlen

Trotz intensiver Fahndung in diesem Gebiet - im Einsatz standen auch zwei Diensthunde des Grenzwachtkorps - blieben die Flüchtigen verschwunden. Im Verlauf des Vormittags wurde in Gelterkinden die Entwendung eines blauen Volvo S60 bemerkt.

Restaurant wiederholt ausgeraubt

Die Polizei geht davon aus, dass sich die beiden Unbekannten mit diesem Fahrzeug abgesetzt haben. Die bisherigen Abklärungen der Polizei haben zudem ergeben, dass der zurückgelassene Audi vor wenigen Tagen in der Nähe von Baden entwendet worden war.

Das Restaurant Staffelegg wurde dieses Jahr bereits zum zweiten Mal von Gangstern heimgesucht. (SDA/bau/cbk)