Aarau
Stadtmuseum kann auf Freunde zählen – sie äufnen Fonds mit 45'000 Franken

Der Verein «Freunde des Stadtmuseums hat einen Fonds mit 45000 Franken eingerichtet. Aus diesen Rückstellungen schenkt der Verein dem Museum Drucke von zwei Bildern, die die Fassade des modernen Annexbaus zieren.

Hermann Rauber
Merken
Drucken
Teilen
Erstmals haben die Freunde des Stadtmuseums im Foyer des Neubaus tagen können.

Erstmals haben die Freunde des Stadtmuseums im Foyer des Neubaus tagen können.

Sabine Kuster

Die Freunde Stadtmuseum Aarau haben an ihrer Generalversammlung festgehalten: Mit der Neueröffnung des «historischen Gewissens der Stadt» im vergangenen April ist ihre Arbeit noch keineswegs beendet. In den Statuten heisst es ausdrücklich, dass vom Verein künftig «erworbene Gegenstände dem Museum geschenkt oder dort deponiert werden». Zu diesem Zweck hat der Vorstand einen Fonds eingerichtet, der mit 45'000 Franken dotiert ist. Aus diesen Rückstellungen schenkt der Verein dem Museum Drucke von zwei Bildern, die die Fassade des modernen Annexbaus zieren.

Die Generalversammlung, die erstmals im Foyer des Neubaus stattfand, nahm mit Freude Kenntnis von der guten Aufnahme des neu konzipierten Stadtmuseums. Nach Angaben von Museumsleiterin Kaba Rössler nahmen allein an der Eröffnung vom 24. bis 26. April rund 6400 Personen teil. Mit diesen habe man in den ersten zwei Monaten über 10'000 Besucherinnen und Besucher gezählt, die Rückmeldungen, so Rössler, seien «fast durchwegs positiv ausgefallen». Die Leiterin bedankte sich noch einmal für die 770'000 Franken, die der Verein aus seinem Vermögen gesprochen hat und die in erster Linie für eine museumswürdige Inneneinrichtung verwendet worden sind.

Der Verein «Freunde Stadtmuseum Aarau» floriert und hat im Bestand einen Generationenwechsel hinter sich. Gemäss Kassier Stefan Worminghaus sind in den letzten Monaten 17 Mitglieder ausgetreten, auf der anderen Seite konnten 59 Personen neu aufgenommen werden. Bei jenen, die sich aus dem Verein verabschiedet haben, handelt es sich laut Präsident mehrheitlich um Aarauerinnen und Aarauer, die bereits bei der Gründung der vormaligen Gesellschaft zur Förderung des Stadtmuseums 1992 aktiv gewesen seien und mit dem Um- und Neubau eine wichtige Etappe als erfüllt betrachtet hätten. Der Verein zählt somit im Moment rund 180 Mitglieder.