Aarau

So sieht sie aus, die neue Brücke vom künftigen Stadion zum Bahnhof

Eine 120 Meter lange Fachwerkbrücke wird das Stadion mit dem Bahnhof verbinden.

Eine 120 Meter lange Fachwerkbrücke wird das Stadion mit dem Bahnhof verbinden.

Jetzt ist bekannt, wie die Passarelle vom künftigen Stadion über die Gleisanlagen zum Bahnhof aussehen soll: Das 120 Meter breite Gleisfeld wird eine filigrane, transparent wirkende Fachwerkbrücke überspannen.

Im Zusammenhang mit dem Neubau des Stadions Aarau im Torfeld Süd muss für die Fussgänger eine neuen Verbindung über die Gleisanlagen erstellt werden. Die Wettbewerbsaufgabe, die den Ingenieuren und Architekten gestellt wurde, war anspruchsvoll. Sie bestand nämlich darin, ein Bauwerk zu entwerfen, das mit einer Spannweite von 120 Metern nur auf zwei Stützen aufliegt. Zudem muss die Brücke in sehr kurzen Zeitintervallen jeweils Samstag- und Sonntagnacht zwischen zwei und fünf Uhr zusammengebaut werden. Die Sicherheit des Bahnbetriebs soll während und nach der Montage jederzeit gewährleistet sein.

Den Architekturwettbewerb haben die Ingenieure der Synaxis AG zusammen mit der Michael Meier und Markus Hug Architekten AG, beide Zürich, gewonnen. Die Fachwerkbrücke sei bewusst unspektakulär gestaltet, hält die Jury in ihrem Bericht fest. Die Brücke, die das Torfeld Nord mit dem Torfeld Süd verbindet, überlasse die städtebauliche Dominanz dem Stadion und den anderen markanten Hochbauten, die im Umfeld des Stadions geplant sind. Die Brücke wird über zwei Treppen und drei Lifttürme erreicht.

Die Brückenteile werden auf der Nordseite zu einem 65 Meter langen Teilstück zusammenmontiert und anschliessend mit zwei Kranen, je einen auf der Nord- und Südseite, angehoben und auf die v-förmigen Stützen abgestellt. Über den Geleisen sind keine Schweissarbeiten nötig, womit das Montagerisiko zusätzlich verringert wird.

Meistgesehen

Artboard 1