Delegiertenversammlung

Schweizerischer Unteroffiziersverband tagt in Aarau

Der Schweizerische Unteroffiziersverband hat am Samstag in Aarau seine 156. Delegiertenversammlung abgehalten.

Der eine oder andere Aarauer mag sich am Samstag über die Militärpräsenz in Aarau gewundert haben – sie lag daran, dass der Schweizerische Unteroffiziersverband seine 156. Delegiertenversammlung in der Kantonshauptstadt abhielt.

Für die Organisation und das Rahmenprogramm waren der Unteroffiziersverein ARGOVIS – die Aargauer Unteroffiziere – verantwortlich. Deren Präsident, Hptm Fredy Moll aus Erlinsbach SO, hatte den Tambourenverein Erlinsbach aufgeboten. «Eine Truppe, die die Trommeln beherrscht!», betonte Moll. «Das gibt es nicht nur am Basel Tattoo, die Erlinsbacher können das auch in Aarau bieten.»

Festumzug des Schweizerischen Unteroffiziersverbands

Festumzug des Schweizerischen Unteroffiziersverbands

Die Delegiertenversammlung des Schweizerischen Unteroffiziersverbands fand am Samstag in Aarau statt.

Nach einem ersten Konzert vor dem Grossratssaaal begab man sich nach drinnen, wo Grossratspräsidentin Renata Siegrist-Bachmann in ihrem Grusswort die Gelegenheit nutzte, den Delegierten – die sie in drei Landessprachen begrüsste –, den Kanton Aargau näherzubringen. Er sei keineswegs nur ein Transit-, Industrie- und Wirtschaftskanton, sondern biete auch faszinierende Landschaften, Schlösser und Seen.

Auch der Aarauer Stadtpräsident Hanspeter Hilfiker richtete ein paar Worte an die Delegierten. Er sei «persönlich davon überzeugt, dass der Milizgedanke ein ganz wichtiges Element unserer Gesellschaft ist», sagte er. Auch ging er auf die militärische Bedeutung der Stadt Aarau ein, die jedoch zurückgegangen sei, erzählte von abgeschlossenen Projekten wie die Altstadt- und Aareuferaufwertung und den Bahnhofumbau und wies auf den bevorstehenden Spatenstich für den Umbau der Alten Reithalle hin.

Nach der eigentlichen Delegiertenversammlung verschob man auf den Aargauerplatz, wo drei Salut-Schüsse abgefeuert wurden. Als Festumzug ging es dann vom Aargauerplatz via Bahnhofstrasse zum Kasernenareal, wo vor dem General Herzog-Haus der Apero wartete. Das Bankettessen nahmen die Delegierten und Gäste im Restaurant Viva ein.

Meistgesehen

Artboard 1