Aarau-Buchs

Schulfusion: Remi Bürgi wird Chef von 500 Personen

Remi Bürgi, neuer Geschäftsleiter der Kreisschule Aarau-Buchs (KSAB). (Archivbild)

Remi Bürgi, neuer Geschäftsleiter der Kreisschule Aarau-Buchs (KSAB). (Archivbild)

Fast 3000 Schüler, rund 500 Mitarbeiter, davon über 400 Lehrer: Im kommenden Sommer entsteht die grösste Kreisschule im Kanton Aargau. Und diese hat jetzt auch einen operativen Chef.

Die Kreisschulpflege wählte Remi Bürgi (57) zum Geschäftsleiter der Kreisschule Aarau-Buchs (KSAB). Bürgi leitet seit vier Jahren die Schule Aarau. Davor war er als Schulleiter in Schönenwerd (Oberstufe Niederamt) und in Möhlin tätig. Von 1992 bis 2004 unterrichtete er an der Bezirksschule Aarau. 

Bürgi sei mit seiner besonnenen, ruhigen und weitsichtigen Art, seinem grossen persönlichen Engagement und seiner vielfältigen und langjährigen Führungserfahrung im Schulumfeld die ideale Person für den Aufbau und die Führung der KSAB, schreibt die Kreisschulpflege. Hansruedi Faes, der bisherige Leiter der Kreisschule Buchs-Rohr, soll künftig in noch zu definierender Form ebenfalls in der KSAB arbeiten. (uhg)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1