Aarau
Schüler designen «cleveres Portmonnaie» aus Blache

Im Rahmen des Schwerpunktfaches Wirtschaft und mit Unterstützung der Non-Profit-Organisation Young Enterprise Switzerland haben sechs Schüler der Alten Kantonsschule Aarau ein Portemonnaie entwickelt, das sie nun zu vermarkten versuchen.

Merken
Drucken
Teilen
So sieht das Portemonnaie aus

So sieht das Portemonnaie aus

Wer hat schon Lust, minutenlang nach seinem GA oder dem Einkaufszettel zu suchen? Niemand. Dieses Problem forderte die Kanti-Schüler heraus. Sie entwarfen, wie sie selber schreiben, «ein cleveres, äusserst praktisches Portemonnaie aus widerstandsfähiger Blache».

Der besondere Clou: Eine Sichttasche auf der Vorderseite bietet Platz für wichtige Dinge, die man jederzeit zur Hand haben will. Als Alternative kann das Sichtfach auch Fotos aufnehmen. Die Portemonnaies werden in Handarbeit hergestellt im Nähatelier des «Heimgarten» Brugg, einer Wohn- und Arbeitsstätte für Frauen mit psychischer Beeinträchtigung.

Das Projekt bietet den Schülern einen ersten Einstieg in die Wirtschaftswelt und die Möglichkeit zum Sammeln von Erfahrungen, die im Berufsleben von grosser Bedeutung sein werden. Die Jungunternehmer, die zur Vermarktung ihres Produktes im letzten Sommer das Miniunternehmen Unusuwallet gegründet haben, sind an der AMA am Mittwoch, 30. März, und Samstag, 2. April, mit einem Stand vertreten. (gr/az)