Schönenwerd
Schönenwerd: Sporttrakt Feld wird saniert

Die Gemeindeversammlung hat am Montagabend mit grosser Mehrheit den Kredit für die Sanierung der Sportanlage Feld beschlossen. Das Ja war absehbar, nachdem vor gut zwei Wochen die Schliessung des Hallenbads an der Urne abgelehnt worden war.

Drucken
Teilen
Die Gemeindeversammlung will, dass der Sporttrakt samt Hallenbad saniert wird.

Die Gemeindeversammlung will, dass der Sporttrakt samt Hallenbad saniert wird.

Mit 93 gegen wenige Stimmen stimmte die Gemeindeversammlung von Schönenwerd dem Kredit von 4,048 Mio. Franken für die Sanierung des Sporttrakts Feld zu. Am 25. November hatte sich der Souverän in der Urnenabstimmung noch gegen die Schliessung des Hallenbads Feld ausgesprochen. Damit soll das ganze Sanierungspaket, wie es ursprünglich geplant, in der Folge aber aus Kostengründen reduziert worden war, realisiert werden. An der Versammlung nahmen 110 von total 2552 stimmberechtigten Einwohnerinnen und Einwohnern teil.

Das Budget 2013 wurde gemäss den Anträgen des Gemeinderats genehmigt. Obwohl es ein ausserordentlich hohes Defizit von 2,88 Mio. Franken vorsieht, bleibt der Steuerfuss von Schönenwerd nächstes Jahr unverändert bei 115 Prozent für die natürlichen und 125 Prozent für die juristischen Personen.

Mit grossem Mehr gegen sechs Stimmen genehmigte die Versammlung eine Leistungsvereinbarung der Gemeinde mit dem Verein Familienzentrum Mosaik: Für total 36’855 Franken jährlich sichert die Gemeinde drei Hortplätze, zusätzlich gewährt sie dem Zentrum eine Defizitgarantie von maximal 12’000 Franken.

Akzeptiert wurde auch eine Erhöhung der pauschalen Jahresentschädigung der Gemeinderatsmitglieder von 3000 auf 5000 Franken. Die weiteren Traktanden wurden ebenfalls gemäss den Anträgen des Gemeinderates genehmigt. (cva)

Aktuelle Nachrichten