Auenstein

Schon 192 Unterschriften sind gegen den Steinbruch zusammengekommen

Die roten Bereiche zeigen, wo der Steinbruch erweitert werden soll.

Die roten Bereiche zeigen, wo der Steinbruch erweitert werden soll.

Der Widerstand gegen die geplante Erweiterung des Abbaugebiets der Jura Cement Fabriken ist gross.

Vor zwei Wochen berichtete die az unter dem Titel «Manchmal ist es Zeit, eine Notbremse zu ziehen» über die Lancierung einer Unterschriftensammlung gegen die Pläne der Jura Cement Fabriken AG (JCF), Wildegg.

Diese möchte das Materialabbaugebiet «Jakobsberg-Egg» in den Gemeinden Auenstein und Veltheim so vergrössern, dass das Zementwerk mit seinen über 100 Angestellten noch 25 Jahre lang betrieben werden kann. Im entsprechenden Richtplan-Verfahren läuft heute die Frist für Eingaben ab. In der Schlussphase des Anhörungs-/Mitwirkungs-Verfahrens hat die «Pro Auenstein» eine Unterschriftensammlung lanciert.

Die Bürgerinitiative besteht im Wesentlichen aus alt Grossrat Sämi Richner (EVP) und Angélique Flach, gewesene GLP-Grossratskandidatin. «Wir sind nicht aktiv von Haus zu Haus gegangen. Wir haben einzig in jeden Auensteiner Briefkasten unser Flugblatt eingeworfen», berichtet Richner. 192 Personen haben die Eingabe gegen den vorgeschlagenen Richtplaneintrag unterschrieben (bei einer Bevölkerung von 1559 Einwohnern). «Wir sind sehr positiv überrascht, erklärt Richner.

«Das ist ein Signal aus der Bevölkerung, dass man mit der Maximalvariante der JCF nicht einverstanden ist.» Die «Pro Auenstein» setzt sich für eine «massvolle Nutzung» der Steinbrüche ein. Diese würde das Überleben des Zementwerkes nur für wenige Jahre sichern.

Die Richtplanänderung muss dereinst vom Grossen Rat und von den Gemeindeversammlungen in Auenstein und Veltheim abgesegnet werden. Zuerst muss das Baudepartement nun aber die Resultate des Mitwirkungsverfahrens auswerten.

In der gleichzeitig stattfindenden Parteien-Vernehmlassung sprechen sich die CVP uneingeschränkt und die GLP unter gewissen Bedingungen für den Steinbruch-Ausbau aus.

Verwandte Themen:

Autor

Urs Helbling

Urs Helbling

Meistgesehen

Artboard 1