Aarau

Schöner aber viel teurer: Saniertes Kasino-Parking ist wieder offen

Im für 4,5 Millionen Franken total sanierten Kasinoparking in Aarau hat es wieder 137 Parkplätze.

Acht Monate lang musste die Stadt Aarau auf 137 sehr zentral gelegene Parkplätze verzichten. Davon sind etwa 90 öffentliche, also solche, die von den Konsumenten in der Vorweihnachtszeit besonders geschätzt werden. Ab Donnerstagmorgen ist das Kasinoparking wieder offen. Es ist für 4,5 Millionen Franken total saniert worden.

«So hell, so schön», schwärmte Markus Siegrist, der Präsident der Miteigentümerschaft. «Wir hatten früher ein dunkles Loch.» In der Tat wirken die beiden Parkgeschosse optisch viel grösser. Dank der weissen Farbe und vor allem dank des neuen Tragwerks. Die Wandscheiben sind durch schlanke Stützen ersetzt worden. Die Parkplätze wurden dadurch etwas breiter, sind aber immer noch vergleichsweise eng. Die Beschallung mit Musik rund um die Uhr und das Wissen, dass es jetzt eine moderne Videoüberwachung hat, sorgt für ein angenehmeres Gefühl.

Einst auch Zivilschutzanlage

An der offiziellen Einweihung bedankte sich Präsident Markus Siegrist bei seinem Vorgänger, dem an der Feier anwesenden Martin Ammann: «Er hat anfänglich stark mitgewirkt – bis er krank wurde.» Speziell gewürdigt wurde auch der Beitrag des Mannes, der als «Kasinoparking-Urgestein» bezeichnet wurde: Keiner kennt die in den Zeiten des Kalten Krieges konzipierte Anlage besser als Geschäftsführer Urs Dober. Der Bau war ursprüngliche eine Kombination von riesigem Zivilschutzkeller und Parkhaus.

Mit der Planung der Sanierung habe man bereits vor elf Jahren begonnen, erklärte Patrick Schrepfer von den Schäublin Architekten. Die Zürcher sind Experten für Parkhäuser. 2009 habe ein Projekt aus Kostengründen nicht ausgeführt werden können. Die Planung des jetzt realisierten Vorhabens begann 2015. Die Baubewilligung musste erkämpft werden. «Einer plagte uns bis vor Bundesgericht», sagte Siegrist.

Die öffentliche Hand ist nur minim am Parkhaus beteiligt. Der Stadt gehören 3 der 137 Parkplätze. Für die Sanierung musste die Miteigentümerschaft drei Millionen Franken bei einer Bank aufnehmen, so Siegrist. An die Adresse seiner Angestellten erklärte der Präsident: «Haltet Sorge zum Parkhaus – und schaut, dass es floriert.»

Aus Sicht der Automobilisten hat die Erneuerung ihren Preis: Die Tarife sind massiv gestiegen und liegen jetzt teilweise sogar über denjenigen des räumlich nach wie vor grosszügigeren Kasernen-Parkings. Die erste Stunde kostet 2 Franken, jede weitere zusätzlich je 3 Franken (billiger ist es nur von 23 bis 6 Uhr). Wer sein Auto im Kasinoparking abstellt, zahlt für einen dreistündigen Ausgang in der Altstadt also 8 Franken. Bemerkenswert ist, dass das Parkieren im City Märt deutlich günstiger ist: erste Stunde Fr. 1.50, drei Stunden 5 Franken.

Das Parkhaus ist zwar jetzt wieder benutzbar, der Bau aber noch nicht ganz abgeschlossen. Die neuen, bisher nicht existierenden WC-Anlagen (nur für Parkhausbenutzer) im Zugang zwischen Stadtbibliothek und Oboussier-Haus werden voraussichtlich im Januar fertig. Und bis der Kasinopark wieder angepflanzt ist, wird es April.

Was Automobilisten hassen, freut die Carrossiers: Auch das neue Kasinoparking hat seine Tücken. Und betroffen davon sind auch die Benutzer des City-Märt-Parkhauses. Denn der neue Pfosten des Anstosses steht im zweiten UG im Bereich der Ein-/Ausfahrt. Wie das Foto zeigt, ist er schon mehrfach gestreift worden (das rot-weisse Band soll auf ihn aufmerksam machen). Übrigens : Für die Einweihung wurde der Pfosten neu gestrichen.

Pfosten des Anstosses

Was Automobilisten hassen, freut die Carrossiers: Auch das neue Kasinoparking hat seine Tücken. Und betroffen davon sind auch die Benutzer des City-Märt-Parkhauses. Denn der neue Pfosten des Anstosses steht im zweiten UG im Bereich der Ein-/Ausfahrt. Wie das Foto zeigt, ist er schon mehrfach gestreift worden (das rot-weisse Band soll auf ihn aufmerksam machen). Übrigens : Für die Einweihung wurde der Pfosten neu gestrichen.

Verwandtes Thema:

Autor

Urs Helbling

Urs Helbling

Meistgesehen

Artboard 1