Aarau

«Schnörri & Schlarpi» war 90 Jahre lang eine stolze Firma

So kannte man den Rockwell Turm (November 2012).

So kannte man den Rockwell Turm (November 2012).

Die Firma Sprecher & Schuh prägte fast ein Jahrhundert lang die Aarauer Industriegeschichte. Im Volksmund wurde die Firma oft und gerne mit «Schnörri & Schlarpi» bezeichnet.

Gegründet wurde die Firma anno 1900 von Carl Sprecher und Hans Fretz in Aarburg. Bereits ein Jahr später eröffnete der Betrieb die erste Werkstätte in Aarau. Mit dem Eintritt von Heinrich Schuh 1902 erhielt das Unternehmen den endgültigen Namen, der vom Volksmund oft und gerne in «Schnörri & Schlarpi» verballhornt wurde.

Die «Fabrik für elektrische Apparate» stellte unter anderem Schalter und Schaltanlagen her, später Messwandler im Bereich von Hochspannungsanlagen. Nach goldenen Zeiten in den 60er-Jahren begannen der Absatz und die Produktion zu stocken.

Hochspannungsteil nach Frankreich

Dies führte letztlich zur Zerschlagung von Sprecher & Schuh und zum Verkauf einzelner Sparten. Im Jahr 1986 ging der Teil «Hochspannung» (Sprecher Energie in Oberentfelden) an die französische Alsthom SA über.

1988 begann die schrittweise Übernahme des Teils «Niederspannung» durch die amerikanische Rockwell Inc. USA, die 1993 abgeschlossen war. Rockwell Automation behielt entgegen gewissen Befürchtungen die Produktionsanlagen im Torfeld Süd am Standort Aarau und belegte auch das markante Bürogebäude.

Ein Werk von Heinrich Staehlin

Das Hochhaus, das nun in der Nacht vom Donnerstag, 7., auf den Freitag, 8. März, gesprengt wird, konnte 1968 bezogen werden und diente allein der Verwaltung des international tätigen Konzerns, der Filialen in Linz, Stuttgart, São Paulo, in Spanien und Australien umfasste.

Der weithin sichtbare «Sprecherhof» war nicht nur ein neues Aarauer Wahrzeichen südlich des Bahnhofs, sondern auch der visualisierte Erfolg und Stolz des Unternehmens. Der «Sprecherhof», ein Werk des Basler Architekten Heinrich Staehelin, ersetzte den weitaus bescheideneren Vorgängerbau aus dem Jahre 1943.

Einst 2000 Angestellte

Beim Bezug des Hochhauses wies die Sprecher  & Schuh allein in der Region Aarau knapp 2000 Beschäftigte aus. 1995 hatte die Herrlichkeit ein Ende, als Rechtsnachfolgerin des einst stolzen Unternehmens entstand die Firma «Swisslog» für Lagerautomation und Prozesssteuerung.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1