Aarau

Sanierung in der «Telli»: Jetzt wissen die Mieter, was sie der Umbau kostet

In der «Telli» werden ab Februar mehr als 600 Wohnungen ökologisch auf den neusten Stand gebracht.

In der «Telli» werden ab Februar mehr als 600 Wohnungen ökologisch auf den neusten Stand gebracht.

Im Februar beginnen in Aarau die Arbeiten am schweizweit einzigartigen Umbauprojekt von 600 Wohnungen. Dabei sollen die Wohnungen ökologisch auf den neusten Stand gebracht werden.

«Ein Projekt wie die Sanierung der Gebäudezeilen B und C in der Telli hat es in der Schweiz noch nie gegeben: Fast 600 bewohnte Wohnungen werden ökologisch auf den neuesten Stand gebracht und saniert», schreiben die AXA Investment Managers im «Telli aktuell».

Seit Monaten, wenn nicht seit Jahren fieberten die Mieter dem gestrigen Tag entgegen. Denn gestern wurde ihnen brieflich mitgeteilt, was der Umbau für Auswirkungen auf ihre Mieten haben wird. Die Hausbesitzerin, die AXA, liess stets erklären, die Erhöhungen würden sich im Rahmen halten.

Auch im gestrigen Brief hiess es: «Wir möchten, dass die Wohnungen für unsere Mieterinnen und Mieter auch in Zukunft finanziell tragbar sind und schöpfen die mietrechtlichen zur Überwälzung der Sanierungskosten nicht aus.»

Die AZ kennt einige Beispiele. Die Wohnungen bleiben vergleichsweise günstig, sind aber nicht mehr billig. Die Aufschläge gehen bis in die Grössenordnung eines Drittels. Sie werden teilweise kompensiert, weil die Nebenkosten wegen der energetischen Sanierung (neue, bessere Fenster) sinken.

Im Fall einer Dreieinhalbzimmer-Wohnung beträgt der Netto-Aufschlag 29 Prozent. Bei einer Viereinhalbzimmer-Wohnung sind es 14 Prozent. Der Mehrwert für die Mieter besteht neben grösseren, etwas besseren Fenstern vor allem darin, dass der Westbalkon 90 Zentimeter tiefer und damit markant geräumiger wird. Zudem gibt es etwa neue Wohnungstüren.

Die AXA hat das Investitionsbudget – es geht um einen dreistelligen Millionenbetrag – im November genehmigt. Der Bau beginnt im Februar. Im ersten Jahr werden die Tiefgarage und die Treppenhäuser der Zeile B saniert. Im zweiten Jahr dann die Wohnungen der Zeile B und die Parkplätze sowie erste Wohnungen der Zeile C. 2022 werden eigentliche Sanierungsarbeiten weitgehend abgeschlossen. Es folgen dann noch 2023 die restlichen Umgebungsarbeiten. 

Verwandtes Thema:

Autor

Urs Helbling

Urs Helbling

Meistgesehen

Artboard 1