Die Strassenrettung der Feuerwehr Aarau musste den Schwerverletzten aus dem Autowrack bergen, wie die Aargauer Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Der Selbstunfall ereignete sich um 17 Uhr auf einer Waldstrasse vom "Alpenzeiger" in Aarau in Richtung Rombach.

Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau eröffnete eine Untersuchung. Sie ordnete beim 28-Jährigen eine Blut- und Urinprobe an. Die Polizei nahm dem Mann den Führerausweis zuhanden des Strassenverkehrsamts ab. Beim Selbstunfall entstand ein Sachschaden von 8000 Franken.