Rohr
«Rohr war schon immer ein Dorf»

Einwohnerratsprässident Marc Dübendorfer forderte die Quartierbewohner am Sommernachtsfest in Rohr dazu auf, trotz ihrer Zugehörigkeit zu Aarau ihre Eigenständigkeit zu bewahren

Merken
Drucken
Teilen
Impressionen vom Sommernachtsfest in Rohr
6 Bilder
Gute Stimmung in den Festbeizli
Marcel Suter, Präsident Zentrum Aarau
Neben der Aarauer Fahne flattert die von Rohr
Lunaparkbetrieb mit Kettenkarrussel, Autoscooter und Kinderkarussell
Soloflötistin Barbara Bossert lebt in Rohr

Impressionen vom Sommernachtsfest in Rohr

Heidi Hess

«Das Fest in Rohr ist kein Quartier- und kein Stadtteilfest, sondern ein Dorffest. Und zwar, weil Rohr schon immer ein Dorf war», sagte der Aarauer Einwohnerratspräsident Marc Dübendorfer am Samstagmittag bei seiner Festansprache. Ein Dorf habe aus seiner Sicht den normalen Quartieren einiges voraus, ergänzte er. «Das ist im Wesentlichen der Zusammenhalt in der Bevölkerung».

Er plädierte deshalb dafür, dass im Dorf Rohr «nicht gleich alles globalisiert, urbanisiert oder veraarauert» werde. Vielmehr sollten sich die Rohrerinnen und Rohrer trotz ihrer Zugehörigkeit zu Aarau ihre Eigenständigkeit bewahren. Musikalisch begleitet wurde der Anlass von der Musikgesellschaft Rohr.

Hörte man sich beim Behörden- und Sponsorenapéro etwas um, dann sagte etwa Marcel Suter, Präsident Zentrum Aarau: «Man muss halt gegenseitig aneinander Freude haben.» Dazu sei grosszügiges Denken und Handeln nötig sowie das Bewusstsein, dass die Rohrer den Aarauern viel gebracht hätten. Die international bekannte Soloflötistin Barbara Bossert, die seit fünf Jahren in Rohr wohnt, wurde nach eigener Aussage in Rohr sehr gut aufgenommen.

Ihr war damals die zentrale Lage - schnell bei den Schweizer Grossstädten und auch in Kloten - wichtig. Es sei aber schon etwas einfacher, wenn sie irgendwo in der Welt auftrete, zu sagen, sie käme von Aarau. Die Stadt sei eher bekannt als Rohr.

Nach der Festrede verteilten sich die Besucher auf die Festbeizli und auch zu den verschiedenen Attraktionen wie Lunapark, Pinewood-Derby oder Hüpfburg. Drehorgelfestival, Feuerwehrdemonstrationen, Fussballspiel und Diashow gehören zu den Höhepunkten am Samstagnachmittag und abends spielt die Altstadt Marching Band.