Suhr

Riesenansturm: Pfister eröffnet ersten Outlet – Athleticum schliesst seine Pionierfiliale

Das Pfister-Outlet Suhr im Pfister-Center.

Das Pfister-Outlet Suhr im Pfister-Center.

Schnäppchen Ahoi! Im Pfister-Outlet im Erdgeschoss des Pfister-Centers sind stark reduzierte Artikel aus dem gesamten Sortiment des Einrichtungsgeschäfts zu haben. Einen Stock höher lädt der Athleticum-Store zum Totalausverkauf.

Im Pfister-Center in Suhr ist einiges in Bewegung: Der Hausherr eröffnet am Samstag im ehemaligen Interio sein schweizweit erstes «Pfister Outlet». Und eine Etage höher läuft der Totalausverkauf von Athleticum: Die 50 Prozent Rabat sorgen für einen Riesenansturm. Letzter Verkaufstag ist der 31. Dezember. Dann wird der Sportfachmarkt, der vor 23 Jahren als erster Athleticum der Schweiz eröffnet worden ist, geschlossen.

Die Maus Frères Holding (Manor) hat die Kette an den französischen Sportartikel-Giganten Decathlon verkauft oder teilverkauft – ganz genau ist das nicht kommuniziert worden. Wiedereröffnung unter dem Namen Decathlon ist in Suhr im März. Die Franzosen (91 000 Mitarbeiter in 42 Ländern) sind für ihre preisgünstigen Eigenmarken bekannt. Im Oktober hatte sich Decathlon/Athleticum hierzulande als Preisbrecher bei den Skimieten profiliert.

Rabatte bis zu 70 Prozent

Seit zwei Jahren standen im Pfister-Center rund 4500 Quadratmeter leer. Jene Fläche im Erdgeschoss (heute gefühlt ein Untergeschoss), auf der sich einst die «Interio»-Filiale befunden hatte. Dort wird heute der landesweit erste stationäre «Pfister Outlet» eröffnet. «Es werden stark reduzierte Produkte aus dem ganzen Pfister-Sortiment angeboten», erklärt Pfister-Sprecherin Caroline Johnson.

Die Auswahl ist darum besonders attraktiv, weil sich der Outlet in unmittelbarer Nähe des Zentrallagers befindet, in dem die Produkte anfallen, die abgestossen werden müssen, Zum Beispiel, weil sie aus der letztjährigen Kollektion stammen. Der Verkauf erfolgt mit Rabatten bis zu 70 Prozent. Es werde einen grossen Durchlauf geben, erklärt Caroline Johnson. Das heisst, für den Konsumenten lohnt es sich, immer wieder zu kommen, weil immer wieder neue Produkte bereitgestellt werden.

Verwandtes Thema:

Autor

Urs Helbling

Urs Helbling

Meistgesehen

Artboard 1