Das Jahr 2017 war ein Rekordjahr für das Theater Tuchlaube in Aarau: 21 500 Zuschauerinnen und Zuschauer besuchten die 230 Veranstaltungen im Stammhaus an der Metzgergasse (11 500 Besucher) und in der Alten Reithalle (10 000 Besucher).

Damit habe das Theater Tuchlaube mehr Besucher begrüssen können, als die Stadt Einwohner habe, so die Mitteilung. Ebenfalls sehr hoch fiel die Auslastung mit 83 Prozent aus (2016 lag diese bei 79 Prozent, die Besucherzahl bei 18 500).

Peter-Jakob Kelting, künstlerischer Leiter des Theaters, begründet diese Entwicklung mit der Zuspitzung des künstlerischen Profils und mit dem wachsenden Interesse am Spielort Alte Reithalle. «Die Zahlen zeigen, dass wir im Zusammenspiel zwischen dem Theater Tuchlaube und der Alten Reithalle in der Region ganz neue Publikumsschichten erschliessen können», sagt Kelting.

Trotzdem könne man davon ausgehen, dass unter Berücksichtigung der Zuschauer der Theatergemeinde, des Fabrikpalastes, der Schul- und Amateurtheater sowie der Konzerte von Argovia Philharmonic das Besucherpotenzial noch nicht ausgeschöpft sei.

Die Alte Reithalle soll zudem in ein Veranstaltungshaus für Konzert, Theater, Tanz und zeitgenössischen Zirkus umgebaut werden. (az)