Aarau
Rechaudkerze vergessen: Im Kinderzimmer brannte es

Eine Rechaudkerze im Kinderzimmer verursachte einen Zimmerbrand und führte dazu, dass alle 20 Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Aarau in der Nach auf Donnerstag evakuiert werden mussten. Verletzt wurde niemand.

Merken
Drucken
Teilen
Rechaudkerze

Rechaudkerze

Aargauer Zeitung

Am Donnerstag kurz nach 1 Uhr nachts, ging bei der Kantonspolizei Aargau die Brandmeldung ein, dass ein Kinderzimmer an der Goldernstrasse 28 brannte. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Kinderzimmer im 2. Stock in Vollbrand. Neben der Brandbekämpfung musste die Feuerwehr Aarau sämtliche Bewohner evakuieren.

Die Feuerwehr Aarau konnte den Zimmerbrand innert kürzester Zeit löschen. Die betroffene Familie, in deren Wohnung der Zimmerbrand ausgebrochen war, wurde zur Kontrolle ins Spital überführt. Die Familie konnte das Spital zwischenzeitlich wieder verlassen. Von den Mitbewohnern wurde niemand verletzt. Die evakuierten Bewohner konnten zurück in ihre Wohnungen.

Die Brand dürfte durch eine brennende Rechaudkerze entstanden sein, die im Kinderzimmer deponiert war. Nach ersten Schätzungen beträgt der Sachschaden ungefähr 150000 Franken. (rsn)