Unglaublich, was die Menschen einfach wegwerfen. Irgendwo in der Natur entsorgen, ohne Rücksicht auf andere oder anderes. Das hat auch der neue Quartierverein Rombachtäli erfahren müssen. Er führte am letzten Wochenende seine erste offizielle Aktivität durch, eine Müllsammlung. Rund 30 Personen halfen mit.

«Das Ergebnis nach zwei Stunden war beeindruckend und bedrückend zugleich», sagt Vereinspräsident Rocco Umbescheidt: Mehr als 200 Kilogramm Müll kamen zusammen. Darunter Staubsauger, Bügelbretter, Überreste von geschlachteten Tieren, Autoreifen, Skateboards. Ein nur kleiner Trost: Vom gesammelten Abfall lassen sich kreative Fotos schiessen. 

Zum Thema:

Müllsünder nehmen die Freude am warmen Wetter

Müllsünder nehmen die Freude am warmen Wetter

Mit dem warmen Wetter kann wieder grilliert werden. Doch die Freude währt nicht lange: Über das Wochenende blieb der Grillplatz des Fischereivereins Brugg vermüllt zurück.