Marsch
Protest gegen Corona-Massnahmen: 250 Vermummte ziehen durch Aarau

Rund 250 Demonstranten machten am Samstag in Aarau gegen die Coronamassnahmen mobil. Die Kundgebung verlief friedlich, die Schutzmassnahmen wurden eingehalten.

Drucken
Teilen
In Schutzanzüge gekleidet zogen die Protest-Teilnehmer durch die Aarauer Altstadt.
3 Bilder
Rund 250 Menschen nahmen am Marsch teil. Mit 150 war zuvor gerechnet worden.
Fast alle Teilnehmer trugen eine Maske.

In Schutzanzüge gekleidet zogen die Protest-Teilnehmer durch die Aarauer Altstadt.

Urs Helbling

(wap/uhg) In Aarau protestierten rund 250 weiss gekleidete Personen gegen die Corona-Massnahmen. Die Corona-Skeptiker zogen am Samstagmittag schweigend durch die Altstadt von Aarau. Dabei haben fast alle Beteiligten eine Maske getragen, meldet ein Reporter der«Aargauer Zeitung».

Beim Protest waren mehr Personen anwesend als erwartet. Die Demonstration sei friedlich verlaufen, erklärte die Kantonspolizei Aargau gegenüber CH Media. Alle Schutzmassnahmen seien eingehalten worden, auch die vor Ort mit der Polizei getroffenen Absprachen.