Suizidversuch
Polizisten retten in Rupperswil eine Frau aus der Aare

Auf der Höhe von Rupperswil/Auenstein rief die Frau um Hilfe. Dank der Unterstützung eines Armeebootes, das in der Nähe flussabwärts unterwegs war, konnte der Polizist die Frau an Land bringen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Frau wurde in Rupperswil aus der Aare gerettet (Symbolbild)

Die Frau wurde in Rupperswil aus der Aare gerettet (Symbolbild)

Chris Iseli

Wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt, ist die Frau nach eigenen Angaben mit Suizidabsichen in die Aare gesprungen. Sie befand sich bei einer Insel auf der Höhe Rupperswil/Auenstein in der Aare und rief um Hilfe.

Ein Passant wurde gegen 8.30 Uhr auf sie aufmerksam. Er alarmierte die Polizei. Diese konnten die im Wasser stehende Frau allerdings nicht erreichen, wie es in der Mitteilung heisst.

Zwei Polizisten stiegen darauf in die Aare und schwammen zu der Frau hinüber. Gleichzeitig wurden die anderen Polizisten auf ein Boot der Armee aufmerksam, das zufällig weiter flussabwärts unterwegs war. Sie unterstützen die Polizisten. Schliesslich konnte die Frau mit einem Boot an Land gebracht werden.

Die Ambulanz brachte die Frau mit einer Unterkühlung ins Spital. (az)