Ein Teil des Bahnhofs Aarau und des Vorplatzes sind am Freitagnachmittag wegen eines verdächtigen Koffers abgesperrt worden. Der Koffer sei von der Transportpolizei vor dem Eingang zum Bahnhofsgebäude aufgefunden worden, erklärte Roland Pfister, Mediensprecher der Aargauer Kantonspolizei.

«Wir haben verschiedene Befragungen vor Ort durchgeführt», so Pfister, «konnten aber zuerst keinen Eigentümer des verdächtigen Koffers ausfindig machen.» Aus Sicherheitsgründen wurde darum der Bahnhofplatz Aarau für die Pendler komplett gesperrt.

Laut dem Polizeisprecher befand sich der herrenlose Koffer hinter einem Abfallkübel beim Bahnhofausgang zum Vorplatz. «Wir wissen noch nicht, ob vom Koffer eine Gefahr ausgeht», so Pfister zu Beginn der Polizeiaktion.

Der verdächtige Koffer am Bahnhof Aarau.

Der verdächtige Koffer am Bahnhof Aarau.

Bombenroboter im Einsatz

Der Busbahnhof wurde daraufhin vollständig gesperrt, es kam im Busverkehr zu Behinderungen. Der Bahnverkehr war durch den Polizeieinsatz hingegen nicht beeinträchtigt. Schliesslich wurden Spezialisten vom Forensischen Institut von Kantons- und Stadtpolizei Zürich aufgeboten. Diese nahmen sich des verdächtigen Koffers an, zum Einsatz kam dabei auch ein Bombenroboter. Der Koffer konnte letztlich aber ohne Sprengung sichergestellt werden.

«Die Lage beurteilen und den Pendlerstrom zurückhalten»

«Die Lage beurteilen und den Pendlerstrom zurückhalten»

Erste Aussagen von Polizeisprecher Roland Pfister zum herrenlosen Koffer am Bahnhof Aarau.

Zwei Postautos und zwei Fahrzeuge der Feuerwehr wurden vor dem Bahnhofeingang platziert, dies als Schutz für den Fall einer Detonation, damit die Bahnhofstrasse offen bleiben konnte. Zudem wurde eine Zugkomposition auf Gleis 1 gefahren. Auch sie diente dem Schutze der Menschen für den möglichen Fall einer Explosion.

Die Sicherheitskräfte gaben kurz vor 19 Uhr Entwarnung und den Bahnhof und Busbahnhof wieder frei. Der Besitzer des Koffers konnte laut Roland Pfister ermittelt werden. Er befand sich nicht auf dem Bahnhofareal.

Die Polizei nehme nun Kontakt mit ihm auf und kläre die Umstände. Diese seien derzeit unklar. Sollte der Koffer absichtlich am Bahnhof deponiert worden sein, hat der Besitzer ein Verfahren wegen Schreckung der Bevölkerung zu gewärtigen. Der Inhalt des Rollkoffers ist laut Pfister indes unbedenklich. (luk/mwa/jk)

Grosseinsatz wegen Verdächtigem Gegenstand am BHF Aarau

Grosseinsatz wegen Verdächtigem Gegenstand am BHF Aarau

Wegen einem unbeaufsichtigten Koffer wurde heute Morgen der Bahnhof Aarau grossräumig abgesperrt. Nun ermittelt die Polizei.