Aarau

Polizei überrascht schlafende Frau im Auto und findet gestohlene Handys

Archivbild/Symbolbild

Bei der eingehenden Kontrolle der drei Rumänen fanden die Polizisten mehrere Handys, verdächtiges Werkzeug und mehrere Tausend Franken.

Archivbild/Symbolbild

Die Kantonspolizei nahm drei Rumänen vorläufig fest. Sie fielen mit ihrem Auto mit britischen Kontrollschildern auf. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges und der Personen kamen unter anderen gestohlene Handys zum Vorschein.

Einer Patrouille der Kantonspolizei fiel am Donnerstag um 16.30 Uhr am Rande der Aargauer Altstadt ein Ford mit britischen Kontrollschildern auf. Im parkierten Auto schlief eine Frau. Zwei Männer kamen daraufhin hinzu, worauf die Polizei das Trio anhalten und kontrollieren konnte.

Bei den kontrollierten Personen handelte es sich um zwei Rumänen im Alter von 30 und 45 Jahren sowie eine 37-jährige Rumänin, wie die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung schreibt. 

Anlässlich der eingehenden Kontrollen stiessen die Polizisten auf mehrere Handys, verdächtiges Werkzeug sowie einige tausend Franken. 

Die Abklärungen ergaben, dass eines der Handys seit wenigen Tagen als gestohlen gemeldet war und aus einem Diebstahl in einem anderen Kanton stammen dürfte. 

Zur Durchführung weiterer Ermittlungen nahm die Kantonspolizei alle drei mutmasslichen Kriminaltouristen vorläufig fest. (sae)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1