Aarau

Polizei schnappt zwei chinesische Asylbewerber wegen Diebstahl

Die Polizei entdeckte im Kofferraum Kleidungsstücke, Sonnenbrillen und Parfums. (Symbolbild)

Die Polizei entdeckte im Kofferraum Kleidungsstücke, Sonnenbrillen und Parfums. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Aargau nahm in Aarau zwei chinesische Asylbewerber fest. Im Auto der beiden stiessen die Beamten auf mutmassliches Diebesgut. Die Polizei nahm die Verdächtigen fest, eine dritte Person konnte fliehen.

Eine Patrouille der Kantonspolizei stiess an der Laurenzenvorstadt in Aarau auf einen verdächtigen VW Passat mit französischem Kennzeichen. Während genaueren Beobachtungen näherten sich drei asiatische Personen dem Fahrzeug. Die Polizisten sprachen die Gruppe an, worauf zwei Frauen zu Fuss die Flucht ergriffen. Eine der Beiden konnte nach kurzer Zeit angehalten werden. Die männliche Person, der Fahrer des silbergrauen Autos, konnte die Polizei sofort festnehmen.

Im Innern des Autos stiessen die Polizisten auf mehrere Parfums, Kleidungsstücke sowie Sonnenbrillen. Zudem fanden sie entfernte Diebstahlssicherungen. Der 46-jährige Chinese sowie seine 27-jährige Begleiterin wurden festgenommen. Beide sind gemäss ersten Abklärungen in Frankreich als Asylbewerber gemeldet. Die Polizei verdächtigt das Duo, mehrere Ladendiebstähle begangen zu haben. (rom)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1