Oberentfelden

Pavillon «Matte»: Dem Bau steht nichts mehr im Wege

Nach den Sommerferien sollen hier die Erstklässler zur Schule gehen.

Nach den Sommerferien sollen hier die Erstklässler zur Schule gehen.

Innert Frist sind keine Einsprachen gegen das Baugesuch für den Schulpavillon «Matte» der Kreisschule Entfelden eingegangen. Im Sommer sollen hier die Erstklässler einziehen.

Der Schulpavillon Matte kann gebaut werden. Innert Frist sind keine Einsprachen gegen das Baugesuch eingegangen.

Der Pavillon in Elementbauweise mit acht Schulzimmereinheiten zwischen dem Fäs-Haus und dem Bezirksschulhaus soll im Sommer von den Erstklässlern der Kreisschule Entfelden bezogen werden.

Dem Investitionskredit über 2,2 Millionen Franken hatten die Stimmbürger von Unter- und Oberentfelden im Februar mit 66 Prozent Ja-Stimmen genehmigt.

Die Kosten werden gemäss den Satzungen des Schulverbandes zu 34,5 Prozent auf Unterentfelden und zu 65,6 Prozent auf Oberentfelden verteilt. Die jährlichen Betriebs- und Kapitalfolgekosten betragen für Oberentfelden 91000 Franken, für Unterentfelden 48000 Franken.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1