Zum Gedenken

Paul Haas ist 75-jährig gestorben

© ZVG

Als Ammann prägte er die Entwicklung der Gemeinde Unterentfelden während eines Vierteljahrhunderts.

Eine grosse Trauergemeinde nahm am 19. Februar im Kirchgemeindehaus Unterentfelden von Paul Haas Abschied. Der ehemalige Gemeindeammann war am 7. Februar 2016 nach längerer Krankheit im 76. Altersjahr gestorben.

Paul Haas kam als junger Primarlehrer im Jahr 1960 nach Unterentfelden. Nach der Heirat bezog er mit seiner Ehefrau Christa ein Einfamilienhaus am Bäumlihofweg. Dort wuchsen auch seine beiden Kinder Brigitte und Christian auf. Im Jahr 1969 wechselte er als Gewerbelehrer für allgemeinbildende Fächer an die Berufsschule Aarau. Paul Haas war mit Leib und Seele Lehrer. Er blieb seiner Arbeitgeberin bis zur Pensionierung im Jahr 2001 treu.

Seine politische Laufbahn begann Paul Haas in den 1970er-Jahren als Mitglied des Verfassungsrats des Kantons Aargau. Im Jahr 1980 wurde er in den Gemeinderat gewählt und von 1982 bis 2005 amtete er als umsichtiger, kompetenter und allseits geschätzter Gemeindeammann. Er prägte während eines Vierteljahrhunderts die Entwicklung von Unterentfelden nachhaltig. So leitete er
48 Gemeindeversammlungen, unzählige Gemeinderatssitzungen, führte Einbürgerungsbefragungen durch und war Vertreter in verschiedensten Regionalverbänden. Er war als Festredner unterwegs, war Gratulant bei hohen Geburtstagen und Personalchef der Gemeindeangestellten.

Während seiner Amtszeit sind unter anderem die Turnhalle Bünten, das Bezirksschulhaus, ein Wärmeverbund zwischen den Gemeindebauten, das FC-Garderobengebäude, die Friedhoferweiterung, das Regenbecken Schifflibach und der Schulverband Entfelden entstanden. Paul Haas war ein Verfechter der regionalen Zusammenarbeit – überall dort, wo sie Sinn macht und der Bevölkerung einen Nutzen bringt.

Sein Wirken hinterlässt über seine Amtszeit hinaus vielfältige Spuren. Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Gemeinderat interessierte sich Paul Haas weiterhin für «sein» Unterentfelden und nahm am Gemeindeleben rege teil.

Den Ausgleich zu Beruf und Politik fand Paul Haas im Kreise seiner Familie und im Sport. Er und seine Ehefrau Christa nahmen bestens trainiert während vielen Jahren am Hallwilerseelauf oder am Murtenseelauf teil. Paul Haas begeisterte sich im Winter fürs Skifahren im Bündnerland und im Sommer für den Wassersport auf dem Vierwaldstättersee.

Mit dem Tod von Paul Haas hat Unterentfelden eine grosse Persönlichkeit verloren. Dem Gemeinderat, den Gemeindeangestellten und der Bevölkerung wird er in bester Erinnerung bleiben. (sc)

Meistgesehen

Artboard 1