Küttigen
Öl-Spur: 21-jährige Autofahrerin stellt sich der Polizei

Die Feuerwehr Küttigen musste am Sonntag wegen einer Ölspur auf der Benkenstrasse aufgeboten werden. Nun stellt sich heraus: Verursacht hat die Spur eine 21-jährige Schweizerin. Der Grund brachte ihr eine Verzeigung ein.

Drucken
Teilen
Am Sonntagmittag wurde eine Ölspur auf der Benkenstrasse Richtung Küttigen gemeldet. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Sonntagmittag wurde eine Ölspur auf der Benkenstrasse Richtung Küttigen gemeldet. Die Polizei sucht Zeugen.

Kapo Aargau

Nun ist klar, wer in Küttigen eine Öl-Spur verursacht hat. Eine fehlbare Autolenkerin hat sich bei der Polizei gemeldet. Es handelt sich um eine 21-jährige Schweizerin. Sie sei durch das Handy abgelenkt gewesen, von der Spur abgekommen und mit dem Randleitpfosten kollidiert. Da sie am Auto keinen Schaden festellen konnte, habe sie den Unfall auch nicht der Polizei gemeldet. Die Fahrerin wurde bei der Staatsanwaltschaft verzeigt.

Am Sonntagmittag wurde der Kantonspolizei Aargau eine Ölspur auf der Benkenstrasse in Richtung Küttigen gemeldet. Daraufhin fahndete die Polizei nach dem Verursacher. Durch die Kollision entstand vermutlich ein Riss in der Ölwanne des Fahrzeugs.

Zur Bindung der Ölspur musste die Feuerwehr aufgeboten werden. Der entstandene Sachschaden wird gemäss der Polizei auf zirka 1'350 Franken geschätzt. (fei)

Aktuelle Nachrichten