Oberentfelden
Oberentfeldner Bahnpassagiere bekommen einen neuen Warteraum

Seit drei Jahren sitzen die Bahnreisenden am SBB-Bahnhof in Oberentfelden im provisorischen Warteraum in einem Container. Neu gibt es einen vollverglasten Warteraum, Informationstafeln, grosszügige Veloständer sowie geschützte Billettautomaten.

Drucken
Teilen
Der Bahnhof wird für die Passagiere komfortabler. Das ehemalige Stationsgebäude übernimmt ein Gastrobetrieb. Kel

Der Bahnhof wird für die Passagiere komfortabler. Das ehemalige Stationsgebäude übernimmt ein Gastrobetrieb. Kel

Seit drei Jahren müssen die Bahnreisenden am SBB-Bahnhof in Oberentfelden nun schon mit dem provisorischen Warteraum in einem Container vorlieb nehmen. Die Pläne für den Ausbau standen schon länger, allerdings wurde die Realisation wegen einer Auseinandersetzung um die Perronhöhen immer wieder verschoben.

Nun steht fest, dass der neue Platz auf SBB-Perronhöhe von 55 cm gebaut wird und nicht auf dem Niveau der Seetalbahn von 35 cm. Neu werden ein vollverglaster Warteraum, Informationstafeln, grosszügige Veloständer sowie Billettautomaten unter einem grossen Dach zu finden sein.

Diese Anlage wird neben dem bestehenden Gebäude auf dem Parkfeld entstehen. Die Gratisparkplätze werden in gleicher Zahl durch Längsparkplätze entlang der Güterstrasse ersetzt.

Ausserdem werden die SBB auf dem Kiesplatz, wo auch heute Autos abgestellt werden können, eine kostenpflichtige Park-and-ride-Anlage einrichten. Die Räumlichkeiten des ehemaligen Stations- und Warteraums im alten Bahnhofgebäude übernimmt ein Gastrobetrieb. (wul)

Aktuelle Nachrichten