Buchs

Neue Besitzerin übernimmt die «Dorfmetzg»

Ende Juni schlossen die früheren Betreiber der Metzg die Tore.

Ende Juni schlossen die früheren Betreiber der Metzg die Tore.

Ende Juni hat die Buchser «Dorfmetzg» den Betrieb eingestellt. Die langjährigen Betreiber, Beat und Roswitha Burkart, gaben auf ihrer Website als Grund die Coronakrise an: «Während der vergangenen Wochen und Monate erlitten wir aufgrund der behördlichen Schutzmassnahmen eine massive Umsatzeinbusse. Auch in nächster Zukunft sind die Aussichten für eine rasche Normalisierung der Lage nicht gegeben, was eine Weiterführung unseres Betriebes leider unmöglich macht.»

Das Gebäude an der Mitteldorfstrasse gehört der Gemeinde; sie hat das Mietverhältnis übernommen, als sie das Haus vor einigen Jahren aus strategischen Gründen kaufte. Auf eine Frage aus dem Einwohnerrat hin sagte Gemeindeammann Urs Affolter vor einigen Wochen, es wäre wünschenswert, wenn wieder eine Metzgerei einzöge, die Räumlichkeiten seien darauf ausgelegt. Und: Es sei ein Nachmieter in Sicht, man werde die Unterlagen prüfen.

Nun läuft es aber etwas anders: Den Mietvertrag mit der Gemeinde hatten die ehemaligen «Dorfmetzg»-Betreiber nicht als Privatpersonen, sondern als «Dorfmetzg Buchs GmbH» abgeschlossen. Nun verrät ein Eintrag im Handelsregister: Die GmbH der Metzgerei wurde verkauft – an Esra Ugur, türkische Staatsangehörige aus Gränichen.

Der Mietvertrag für die «Dorfmetzg» ist nun mitsamt der GmbH an deren neue Eigentümerin übergegangen. «Der Gemeinderat wird rasch mit Frau Ugur in Kontakt treten, um ihre Absichten zu klären», teilte gestern die Buchser Exekutive mit, die von der Übernahme offensichtlich überrascht wurde und nicht mitreden durfte. (nro)

Meistgesehen

Artboard 1