Aarau
Nach «Spitzenjahr»: Stadtbibliothek plant Gaming-Turniere für Kinder

Drucken
Teilen
Die Aarauer Stadtbibliothek will künftig digitales Spielvergnügen anbieten. (Symbolbild)

Die Aarauer Stadtbibliothek will künftig digitales Spielvergnügen anbieten. (Symbolbild)

Patrick Hersiczky

Die Stadtbibliothek Aarau vermeldet im Jahresbericht 2017 einen neuen Besucherrekord. Im Schnitt seien täglich 607 Personen ein- und ausgegangen, insgesamt waren es über 195'000. Auch die Zahl der Veranstaltungen sei im letzten Jahr erneut angestiegen. «2017 war in jeder Beziehung ein Spitzenjahr», heisst es im Jahresbericht – und dies trotz Gebührenerhöhungen. Die Kundinnen und Kunden hätten das neue Angebot – ein all inclusive Bibliotheks-GA – gut angenommen. Es wurde genau 200 Mal angefordert. Die meisten Kunden hätten aber dennoch ein Standard-Abo gelöst. Insgesamt hat die Kundenzahl gegenüber dem Vorjahr um rund 4,3 Prozent zugenommen.

Den Abwärtstrend bei den DVD-Ausleihen habe man dank der neuen Angebote Bibliotheks-GA und DVD-Flatrate stoppen können; ja, gegenüber dem Vorjahr seien die Film-Ausleihen geradezu explodiert, heisst es im Jahresbericht.

Die Nutzung der e-Medien (e-Books, e-Audios und e-Zeitschriften) hat gegenüber dem Vorjahr um mehr als 40 Prozent zugenommen. Die Stadtbibliothek bietet gegen 50'000 e-Medien an.

Die Badi-Bibliothek, jeweils betreut von einem Zivildienstleistenden, kann beinahe eine Verdoppelung ihrer Ausleih-Zahlen vermelden.

Die Stadtbibliothek plant, in Zukunft noch mehr auf «die digitale Welt» zu setzen. In Planung seien Gaming-Turniere für Kinder. Ausserdem hat die Stadtbibliothek einen eigenen Instagram-Account. (NRO)

Aktuelle Nachrichten