Cupspiel

Nach Schlägerei vor Aarau-Luzern: drei Fans in Gewahrsam genommen

Im Vorfeld des Viertelfinal-Cupspiel Aarau gegen Luzern lieferten sich gewaltbereite Fans eine Massenschlägerei. Die Polizei hat mehrere Personen kontrolliert und drei davon in Gewahrsam genommen.

Vor dem Viertelfinal-Cupspiel Aarau gegen Luzern kam es in Aarau vor dem «Penny Farthing»-Pub, dem Stammlokal der Aarauer Fans, zu einer Massenschlägerei. Einige der Schläger vermummten sich mit Sturmhauben in den blau-weissen Klubfarben des FC Luzern.

Ausschreitungen in Aarau: Polizei im Dauereinsatz wegen Cup-Spiel

Ausschreitungen in Aarau: Polizei im Dauereinsatz wegen Cup-Spiel

Die Kantonspolizei Aargau war mit einem Aufgebot vor Ort. Auf Zuschauer-Bildern von «Tele M1» ist zu sehen, wie mehrere Kastenwagen der Polizei im Einsatz stehen. Gemäss Medienmitteilung der Kapo von gestern nahmen die Einsatzkräfte drei Personen in Polizeigewahrsam, wovon zwei Personen nach drei Stunden wieder gehen konnten.

Ein 50-jähriger Schweizer wurde über Nacht zurück behalten. Es mussten zusätzliche Abklärungen am Sonntagmorgen durchgeführt werden. Gemäss Kapo ist es dabei allerdings nicht zu Verhaftungen gekommen. Insgesamt verlief der Einsatz der Uniformierten rund um das Cupspiel, welches Aarau 3:4 verlor, laut Polizei «ohne Probleme». (az)

Meistgesehen

Artboard 1