Aarau
Mitglieder der FDP Aarau bestätigen die Nominationen des Vorstands

Jetzt ist es in Stein gemeisselt: Die FDP Aarau tritt mit Lukas Pfisterer und Hanspeter Hilfiker in den Wahlkampf vom kommenden September um die Ämter im Rathaus an. Aber die FDP Aarau sucht noch jemanden für das Amt des Schulpflegers in Buchs-Rohr.

Drucken
Teilen
Lukas Pfisterer und Hanspeter Hilfiker wollen «doppelt geschlossen» für ihre Wahl kämpfen.

Lukas Pfisterer und Hanspeter Hilfiker wollen «doppelt geschlossen» für ihre Wahl kämpfen.

Die Mitglieder der FDP Aarau bestätigten gestern im Saal des neuen Gemeinschaftszentrum Telli den Vorschlag des Vorstandes: Lukas Pfisterer kandidiert für das Amt des Stadtammanns, Hanspeter Hilfiker für das Stadtratsamt.

Pfisterer sagte in einer überraschend zackigen Rede, er würde als Stadtammann «keine parteipolitischen Grabenkämpfe» führen. Zudem sei die Finanzpolitik nicht alles, in Aarau wären auch Arbeit, Mobilität und Freizeit wichtige Themen.

Ausserdem sei die überregionale Zusammenarbeit für die Stadt wichtig. Hanspeter Hilfiker versprach, er würde nicht nur im Bereich Schule sondern auch in der Kultur Akzente setzten. Er plädierte für eine «doppelte Geschlossenheit» und eine «klare und einheitliche Nomination» damit der Wahlkampf nicht wie in Baden ende.

Die anwesenden Parteimitglieder bestätigten ausserdem die Kandidatur von Jörg Knecht für seine bisherige Mitgliedschaft in der Steuerkommission, sowie die beiden bisherigen Schulpfleger Ruedi Birchler und Marius Stadtherr für eine weitere Amtsperiode.

Weiter auf der Suche ist die FDP Aarau nach einem Kandidaten oder einer Kandidatin für das Amt des Schulpflegers der Kreisschule Buchs-Rohr. (kus)

Aktuelle Nachrichten