Gang vors Obergericht
Messer-Mörder von Aarau legt Berufung gegen 16 Jahre Knast ein

Im März 2011 hatte ein 62-jähriger Kosovare im Aarauer Damm-Quartier seine Frau erstochen. Letzte Woche verurteilte ihn das Bezirksgericht wegen Mordes zu einer Freiheitsstrafe von 16 Jahren. Nun hat der Mann Berufung gegen das Urteil eingelegt.

Drucken
Der 62-jährige Kosovare wurden wegen Mordes zu einer Freiheitsstrafe von 16 Jahren verurteilt. Nun zieht er das Urteil weiter.

Der 62-jährige Kosovare wurden wegen Mordes zu einer Freiheitsstrafe von 16 Jahren verurteilt. Nun zieht er das Urteil weiter.

Screenshot Tele M1

Ein 62-jähriger Kosovare hatte seine Ehefrau im März 2011 im Aarauer Damm-Quartier «kaltblütig abgeschlachtet», wie es die Staatsanwaltschaft betitelte. Er tötete sie mit 23 Messerstichen.

Dafür wurde der Mann am vergangenen Mittwoch wegen Mordes vom Bezirksgericht Aarau zu einer Freiheitsstrafe von 16 Jahren verurteilt (wir berichteten).

Nun hat er Berufung gegen das Urteil eingelegt, wie «Radio 32» berichtet. Sein Anwalt war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Beim Bezirksgericht Aarau ist bisher keine Berufung eingegangen, wie es auf Anfrage hiess. Die Frist laufe aber noch bis am Donnerstag, 13. Juni 2013. (ahu)

Aktuelle Nachrichten