Staffelegg
Mann stirbt nach Unfall auf der Staffelegg: Medizinisches Problem im Vordergrund

Am Donnerstagmorgen ist es auf der Staffelegg zu einem Zusammenstoss gekommen. Aus unerklärlichen Gründen geriet ein 76-jähriger Automobilist auf die Gegenfahrbahn. Er wurde schwer verletzt ins Spital gebracht, wo er nach dem Mittag verstarb.

Merken
Drucken
Teilen
Unfall auf der Staffelegg
5 Bilder

Unfall auf der Staffelegg

Kapo AG

Der 76-jährige Fahrer befand sich von Küttigen her auf dem Weg über die Staffelegg, als er auf der Passhöhe aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn geriet. Die korrekt entgegenkommende Automibilistin erkannte den Wagen zwar frühzeitig und konnte beinahe bis zum Stillstand abbremsen, trotzdem kam es zur Frontalkollision.

Nachfolgende Autofahrer bargen den nicht ansprechbaren Mann und betreuten ihn, bis Polizei und Rettungsdienst eintraf. Nach langwieriger Reanimation vor Ort brachte ihn die Ambulanz ins Kantonsspital Aarau. Jedoch verstarb er dort zur Mittagszeit.

Die beiden Insassen des entgegenkommenden Autos, eine 44-jährige Frau und ein 49-jähriger Mann, blieben unverletzt.

Es wird vermutet, dass der Fahrer des Unfallwagens während der Fahrt plötzlich mit Herzproblemen zu kämpfen hatte.

Die Staffeleggstrasse blieb im Bereich Passhöhe bis in den Nachmittag nur einstreifig befahrbar.