Buchs
Malerfamilie eröffnet Kunstausstellung: «Die Affinität zur Kunst ist vererbt»

Monika und Tobias Maurer eröffnen die erste Ausstellung für Design und Kunsthandwerk. Vom 25. bis zum 27. April bieten sie eine Werkschau mit Schweizer Kunsthandwerk und Design. Dreissig Künstlerinnen, Künstler und Handwerker stellen aus.

Hubert Keller
Drucken
Tobias Maurer an einem der Stände. Die Grundkonstruktion, von einem Designer entworfen, besteht auseinem Gerüst und einer grossen Kartonschachtel, in der die Objekte präsentiert werden.Kel

Tobias Maurer an einem der Stände. Die Grundkonstruktion, von einem Designer entworfen, besteht auseinem Gerüst und einer grossen Kartonschachtel, in der die Objekte präsentiert werden.Kel

kel

Farbe bestimme den Alltag, heisst es auf der Website des Buchser Malergeschäfts Maurer. Dieses hat sich in vielerlei Hinsicht der Farbe verschrieben – als Unternehmen, das Auto lackiert, Schriften malt und Schraubenköpfe oder Industriemaschinen lackiert – und in den Werkhallen Kunstevents organisiert. Seit 2004, dem Jahr nach dem 125-Jahr-Jubiläum der Firma, werden regelmässig im Herbst drei Künstler mit nationalem Renommee eingeladen, an der Bresteneggstrasse 1 im Wynenfeld auszustellen.

Jetzt legen die Maurers noch einen drauf: Vom 25. bis zum 27. April bieten sie eine Werkschau mit Schweizer Kunsthandwerk und Design. Dreissig Künstlerinnen, Künstler und Handwerker zeigen einen bunten Mix von Kunsthandwerk aus den Bereichen Mode, Holz, Stein, Möbel, Schmuck, Keramik, Glas oder Accessoires. «schaufenster aarau 2014» heisst die Ausstellung. Auch die Schule für Gestaltung Aargau stellt sich mit einem eigenen Stand vor.

«Mein Vater malt Aquarellbilder, meine Schwiegermutter formt ihre Werke mit keramischem Material», sagt Tobias Maurer und verschweigt, dass er selber auch malt. «Verruckts Züg», wie Vater Theo Maurer bei anderer Gelegenheit meinte. Tobias Maurer, der vor gut zwanzig Jahren die Firma von seinem Vater übernommen hat, wiegelt ab: «Vater hat mehr Zeit.» So oder so, die Begabung ist vererbt, bereits Grossvater Albert hat sich künstlerisch betätigt.

«Die Affinität zur Kunst ist da», bestätigt Tobias Maurer. «Wenn wir mit unserer Firma einen Raum gestalten, so ist das zwar unser Handwerk, hat aber auch viel mit Kunsthandwerk und Design zu tun. Die Grenzen sind fliessend.» Fliessend sind sie auch an der kommenden Design-Ausstellung.

2012 letztmals in Schönenwerd

«schaufenster aarau» hat noch einen anderen Hintergrund: Im Oktober 2012 öffnete «in&out», die Trendmesse für Schweizer Design, im Bally-Lab in Schönenwerd zum letzten Mal die Tore. Die Messe hatte sieben Ausstellungen erfahren und war zu einer festen Grösse in der Schweizer Design-Szene und zu einem Anlass mit nationaler Ausstrahlung geworden. Sie lockte jeweils mehrere tausend Besucher an. Doch als Bally-Lab einer anderen Nutzung zugeführt wurde, sahen sich die Initiantinnen Brigitte Hürzeler und Maja Baumann gezwungen, ihre Zelte in Schönenwerd abzubrechen und nach Langenthal zu ziehen.

Die erfolgreiche Trendmesse sollte nicht einfach so aus der Region verschwinden. Und so beschlossen Tobias und Monika Maurer, eine eigene Ausstellung auf die Beine zu stellen, als Plattform für etablierte Kunsthandwerker, deren Produkte in der Schweiz hergestellt werden, aber auch für Neueinsteiger.

Ausstellung «schaufenster aarau», Maurer AG, Bresteneggstrasse 1 in Buchs AG, Freitag, 25. April, 17 bis 20 Uhr, Samstag, 26. April, 10 bis 20 Uhr, Sonntag, 27. April, 10 bis 17 Uhr. Die Rückfahrt mit dem Bus von AAR bus+bahn ist bei Vorweisen des Eintrittstickets (8 Franken) gratis.

Aktuelle Nachrichten