Aarau
Maienzugvorabend-Verein ist gegründet – und ein Lenzburger ist Präsident

Der Verein «Maienzugvorabend Aarau» ist eine Woche vor dem Fest gegründet worden. Präsident ist der Lenzburger Sven Ammann, der die Bar «jojo» an der Metzgergasse in Aarau betreibt.

Merken
Drucken
Teilen
Der neu gegründete Verein «Maienzugvorabend Aarau» mit (von links) Michael Ganz, Reto Fischer, Sven Ammann, Matthias Seifritz und Gusti Burkart.

Der neu gegründete Verein «Maienzugvorabend Aarau» mit (von links) Michael Ganz, Reto Fischer, Sven Ammann, Matthias Seifritz und Gusti Burkart.

zvg

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Sven Ammann, Lenzburg (Präsident), August Burkard, Küngoldingen, Michael Ganz, Aarau, Matthias Seiftritz Kaufmann, Aarau, Reto Fischer, Buchs. Der Verein organisiert künftig primär den Maienzugvorabend, will aber auch weitere Events in Aarau durchführen. «Es gibt sehr schöne öffentliche Plätze in Aarau, die sich für kulturelle Veranstaltungen eignen», lässt der Vorstand verlauten. Vorerst gehe es nun aber um den reibungslosen Ablauf des diesjährigen Vorabends, dessen Organisation die Stadt beziehungsweise die Maienzugskommission abgegeben hat. Der Verein sieht sich als Bindeglied zwischen Beizern, Standbetreibern, Stadtverwaltung, Stadtbauamt und Polizei.

Auch dieses Jahr, so der Vereinsvorstand, würden die Wirte für ein reichhaltiges Angebot besorgt sein. In den Altstadtgassen gibt es «Musik ab Konserve» (DJ’s). Am Graben und an der Vorderen Vorstadt werden Livebands aufspielen. Das Fassrollen wird wieder stattfinden, auch die Kadetten oder die Böllerschüsse werden nicht fehlen. (az)