Wetterglück
Maienzug-Vorabend: Gewitterzelle schrammt haarscharf an Aarau vorbei

Wirklich haarscharf schrammte eine Gewitterzelle gegen 21.30 Uhr an Aarau vorbei, verregnete den südlichen Kantonsteil – aber die Stadt und mit ihr die Besucher des Maienzug-Vorabends bekamen bis auf einen kurzen Sprutz nichts ab.

Merken
Drucken
Teilen
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
36 Bilder
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Maienzug-Vorabend 2016: Impressionen
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
20160630_181927
20160630_181909
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend
Impressionen vom Maienzug-Vorabend

Impressionen vom Maienzug-Vorabend

Nadja Rohner

Und den konnte man noch unter «willkommene Abkühlung» verbuchen, auch wenns nicht annähernd so drückend heiss war wie beim letzten Vorabend. Eine weitere überraschende Änderung gegenüber dem Vorjahr: Der Durchgang zwischen Pelzgasse und Färberplatz war wieder offen. 2015 hatte man ihn geschlossen – ohne die Wirte vom El Camino und der Crêperie zu informieren, die sich plötzlich in einer «toten Ecke» wiederfanden und weniger Umsatz machten.

Das Problem dürfte sich dieses Jahr entschäft haben.Vier bis fünf Live-Bands hatte sich der Verein Maienzug Vorabend gewünscht. Natürlich ausserhalb der Altstadt, dort sind sie seit 2015 verboten. Der Verein rief deshalb dieses Jahr die Wirte an der Vorderen Vorstadt und am Graben – vom «Capri» bis zum «Oscar One» – auf, Bands anzuheuern.

Gestern nun gabs zwei Bühnen am Graben und eine am Schlossplatz. Keine Live-Musik spielte an der Vorderen Vorstadt, dafür in der Markthalle. Diese wäre eigentlich ein Ausweich-Standort für die «Flösserplatz»-Disco gewesen – das Jugendkulturhaus hatte die Halle aber abgelehnt, weil sie akustisch schwierig zu bewirtschaften sei und weil man nicht drinnen tanzen wolle, wenns heiss werde.

Der Vorabend fand also ohne «Flössi»-Disco statt – dafür aber mit dem üblichen «Hey, schön dich wieder mal zu sehen!» alle fünf Meter, dem traditionellen Fackelspiess und den zuckersüssen Erdbeer-Caipirinhas.