Aarau
MAG führt in die Aarauer Altstadt

Der Markt Aarauer Gewerbetreibender MAG wird in die Laurenzentorgasse und Kronengasse erweitert. Die Organisatoren müssen in die Altstadt ausweichen, weil ein Teil auf dem Schlossplatz und im Kasinogarten nicht zur Verfügung steht.

Hermann Rauber
Drucken
Teilen
Beliebt an der MAG: Die Omeletten der IBAarau

Beliebt an der MAG: Die Omeletten der IBAarau

AZ

In vier Wochen stehen Stadt und Region wieder im Banne des MAG. Der Markt Aarauer Gewerbetreibender ist immer für Überraschungen gut, auch wenn die Tradition überwiegt.

Weil im Moment ein Teil des MAG-Perimeters auf dem Schlossplatz und im Kasinogarten wegen Bauarbeiten nicht zur Verfügung steht, weichen die Organisatoren in die Altstadt aus.

Das Marktareal wird um einen Arm in die Laurenzentorgasse und Kronengasse erweitert. Die ist eine besondere Herausforderung für Bauchef Hanspeter Nussbaumer.

«Aus dieser Not», so Vorstandsmitglied Marcel Suter, «könnte eine lang ersehnte Tugend werden».

a_IMG_5898
21 Bilder
a_IMG_5900
a_IMG_5905
a_IMG_5919
a_IMG_5885
a_IMG_5924
a_IMG_5805
a_IMG_5775
a_IMG_5820
a_IMG_5870
a_IMG_5828
a_IMG_5836
a_IMG_5785
a_AB7J5835
a_AB7J5847
a_AB7J5738
a_AB7J5801
a_AB7J5804
a_AB7J5819
a_AB7J5766
a_AB7J5772

a_IMG_5898

Chris Iseli

Neu ist auch, dass auf dieser Achse die bestehenden Ladengeschäfte und Restaurants in den MAG eingebunden werden. Als Magnet dient der kleine Platz vor dem Kaufhaus, der ehemaligen Postfiliale.

Für Erwachsene und Kinder

Präsident Rainer Zulauf stellte am «Kick-off» vor einer grossen Zahl von Ausstellern das diesjährige Motto vor, nämlich «Familien-MAG». Erwachsene und Kinder sollen gleichzeitig auf ihre Rechnung kommen, wobei es auch an Unterhaltung, vor allem im musikalischen Bereich, nicht fehlen wird.

Angemeldet haben sich 125 Anbieter, eine leichte Zunahme gegenüber dem Jubiläums-MAG vom vergangenen Jahr. Herzstück des herbstlichen Anlasses bleibt die Platanenallee am Graben, die auch im modernisierten grafischen Auftritt aufgenommen worden ist. Das Publikum kann den Bummel durch die Standreihen wie schon im vergangenen Jahr «autofrei» geniessen, fährt doch vom 23. bis zum 30. September kein BBA-Bus durch das Gelände.

MAG-Gast 2013 ist Bad Zurzach. Der Flecken, der sich vom einstigen Wallfahrtsort zum Thermalkurort entwickelt hat, freut sich laut Peter Schläpfer «riesig auf den Besuch in der Kantonshauptstadt».

Natürlich wird die ausgedehnte Wellnesslandschaft ein Thema sein, doch präsentieren die Zurzacher dem Motto «Familien-MAG» folgend in Aarau auch ihr «Papa-Moll-Land».

Eröffnet wird der diesjährige MAG am Donnerstag, 26. September, um 11 Uhr, er dauert bis zum Sonntagabend vom 29. September.

Aktuelle Nachrichten