Nach sechs Folgen endete am Dienstag die 3. Staffel der Aarauer Krimiserie «Der Bestatter». Zwar konnte Mike Müller alias Luc Conrad in letzter Minute seine Unschuld beweisen und der Bösewicht Lauener wurde nach dem heldenhaften Einsatz der Kommissarin zum totenbleichen «Kunden» des Bestatters. Doch dann verschwand Kommissarin Anna-Maria Giovanoli plötzlich.

Die Fortsetzung folgt erst im nächsten Jahr. Das Ressort Aarau der «Aargauer Zeitung» hat Luc Conrad und seinen Gehilfen Fabio Testi gestern als Papier-Figuren in der Aarauer Altstadt gesichtet und präsentiert nun hier exklusiv die 7. Folge: «Luc Conrad im Hinterhalt bei den gefährlichen Tulpen auf dem Bahnhofplatz.»

Die putzigen Figuren können auf der Internetseite von SRF als Bastelbögen heruntergeladen werden und sind in diversen Zusatz-Filmchen in Aktion zu sehen. Das Schweizer Fernsehen hat offenbar weder Aufwand noch Mühen gescheut, die Serie zu vermarkten und der Bevölkerung nahe zu bringen. So konnte während der Folgen in einem Wettbewerb mitgerätselt werden, wer der Täter ist, und nach der Ausstrahlung chattete jeweils ein Schauspieler online mit den Zuschauern und beantwortete Fragen. (kus)