Buchs
Lenker parkiert sein Auto so nahe, dass der Automobilist nebenan eingesperrt wird

Ein Automobilist parkiert am Dienstag sein Auto so nahe zu einem anderen, dass dessen Lenker nicht mehr aussteigen kann. Beim Wegfahren zerkratzt der fehlbare Lenker zwei Autos. Die Polizei sucht nun Augenzeugen des Vorfalls.

Drucken
Teilen
Der fehlbare Lenker parkierte so nahe, dass der Automibilist nebenan nicht aus seinem Wagen aussteigen konnte.

Der fehlbare Lenker parkierte so nahe, dass der Automibilist nebenan nicht aus seinem Wagen aussteigen konnte.

Keystone

Der Betroffene fuhr am Dienstagnachmittag kurz nach 14.30 Uhr auf ein Parkfeld vor der Poststelle in Buchs. Kaum hatte er seinen Mercedes-Benz abgestellt, fuhr ein Toyota in das Parkfeld links von ihm.

Dabei blieb zwischen den beiden Autos ein Abstand von wenigen Zentimetern. Der dadurch im Mercedes blockierte Mann protestierte gestikulierend, was den Toyota-Fahrer allerdings nicht davon abhielt, zum Geldautomaten zu gehen.

Er kehrte wenig später zurück und fuhr weg. Nun bemerkte der Mercedes-Fahrer zwei Frauen, deren silberfarbener Honda links vom Toyota gestanden hatte. Die Frauen klagten über einen Schaden, den der unbekannte Fahrer an ihrem Auto verursacht hatte.

Erst jetzt konnte der Mercedes-Fahrer aussteigen und sah, dass auch sein Auto tiefe Kratzer aufwies. Die Kantonspolizei konnte den Toyota-Fahrer wenig später ermitteln.

Dabei kamen beim 47-jährigen Schweizer Zweifel an der Fahrfähigkeit auf. Er wurde deshalb einem Amtsarzt vorgeführt. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis ab.

Die Kantonspolizei in Aarau (062 836 55 55) sucht die beiden beteiligten Frauen und weitere Augenzeugen. (ahu)

Aktuelle Nachrichten