Aarau
Launische Ampel schaltete im Stossverkehr auf gelb

Am Aarauer Kreuzplatz ist mitten im Morgenverkehr die Ampel ausgefallen. Und das nicht nur einmal: Im Stundentakt blinkten die Signale für jeweils fünf bis zehn Minuten gelb. Verursacht wurde die Störung durch ein defektes Starkstromrelais.

Drucken
Ampel schaltete nicht mehr auf rot:

Ampel schaltete nicht mehr auf rot:

Keystone

«Durch den Ausfall der Stromspannung sprang die Ampel nicht mehr auf rot», sagte Marcel Dättwiler vom Aarauer Tiefbauamt. Um eine Massenkarambolage an der stark befahrenen Kreuzung zu verhindern, kontrolliere sich das Lichtsignal selbst. «Innert Millisekunden reagiert die Ampel auf eine mögliche Störung und schaltet im Notfall sofort auf gelbes Blinklicht», erklärt Dättwiler.

Stromrelais mit Alterskrankheiten

Nach fünf bis zehn Minuten hörte das gelbe Blinken auf und das Lichtsignal lenkte die Autos wie gewohnt. Die Stromspannung war zurück - zumindest so lange, bis das Relais eine Stunde später erneut ausfiel.

Marcel Dättwiler, der die Abteilung Elektrotechnik leitet, schickte einen Techniker vor Ort, der das Problem behob. «Nach dem dritten Ausfall konnten wir das Relais auswechseln.» Zwar kommen laut Dättwiler solche Ausfälle selten vor. «Aber ein Relais ist irgendeinmal alt und funktioniert nicht mehr recht», entschuldigt er den Defekt.

Ungünstig nur, dass das Relais gerade dann Müdigkeitserscheinungen aufwies, als der morgendliche Stossverkehr über den Kreuzplatz rollte. «Wenn bei einer grossen Kreuzung die Lichter ausfallen, gelten die ausgewiesenen Verkehrszeichen. Im Morgenverkehr führt das dann halt zu Rückstaus», sagt Dättwiler. (wan)

Aktuelle Nachrichten