Suhr

Lärmschutzwand nimmt Gestalt an

An der Tramstrasse entsteht eine fast 1 Kilometer lange Lärmschutzwand. Hier fehlen noch die Holzelemente.Marina Bertoldi

An der Tramstrasse entsteht eine fast 1 Kilometer lange Lärmschutzwand. Hier fehlen noch die Holzelemente.Marina Bertoldi

Seit über einem halben Jahr laufen an der Tramstrasse Bauarbeiten. Hier entsteht eine fast 1 Kilometer lange, 2,5 Meter hohe Lärmschutzwand.

Der Bauperimeter umfasst den Bereich zwischen Steinfeld (Richtung Suhr) und Bavaria (Richtung Aarau/Buchs), ausgespart ist der Abschnitt zwischen Mythenweg und Bühlstrasse. Beim Baubeginn rechnete der Kanton – federführend ist das Departement Bau, Verkehr und Umwelt – damit, Anfang 2019 fertig zu sein. Wie liegt man in der Zeit? «Die Realisierung der Lärmschutzwand an der Tramstrasse kommt plangemäss voran», sagt Projektleiter Markus Kissling. «Im Abschnitt Fluhweg sind bereits die Holzelemente gestellt und der Gärtner ist an den Fertigstellungsarbeiten.

Bis Ende 2018 werden die Baumeisterarbeiten weitgehend abgeschlossen sein. Anfang 2019 erfolgen noch die Abschlussarbeiten Stahlbau, Holzelemente und Gärtner.» Das Projekt kostet laut Voranschlag 9,2 Mio. Franken. Der Kanton geht davon aus, dass die Kosten am Ende eher tiefer liegen werden. Gut für die Gemeinden Suhr, Buchs und Aarau, die sich dekretsgemäss beteiligen müssen. 

Meistgesehen

Artboard 1