Oberentfelden
Laden-Besitzer: "Die Motorräder sind auf Bestellung geklaut worden"

Am Wochenende transportierten Diebe aus einem Motorradgeschäft in Oberentfelden KTM-Maschinen für 100‘000 Franken ab. Inhaber Nico Pouchon ist sicher: Die Täter haben gezielt zugeschlagen.

Merken
Drucken
Teilen

Gleich zehn neue Motorräder der Marke KTM klauten Unbekannte übers Wochenende bei Moto Mader in Oberentfelden. Sie durchtrennten einen Zaun, um auf das Gelände zu kommen. Aus dem Geschäft transportierten sie dann die teuren Töffs ab – rund 100'000 Franken beträgt der Schaden, wie die Kantonspolizei mitteilte.

Die Töffs waren mit Enduro-Motoren ausgerüstet. Diese seien leicht, sagt Nico Pouchon, Inhaber von Moto Mader. Für ihn würde das erklären, wie der Diebstahl überhaupt möglich wurde. Denn: "In unseren Augen ist es fast unmöglich, zehn Motorräder auf einen Schlag zu entwenden und abzutransportieren – ohne beobachtet zu werden."

Die geklauten Motorräder sind nicht einfach so erhältlich. Pouchon ist sich sicher, dass die Diebe gezielt zugeschlagen haben. "Ich habe fast das Gefühl, die Motorräder sind auf Bestellung geklaut worden." Auch die Polizei geht von professionellen Tätern aus. (pz)