Wynencenter Buchs

Kühlerausfall nach technischem Defekt: Migros muss Fleischprodukte entsorgen

Der unbemerkte Kühlerausfall am Wochenende in der Migros Buchs AG hat Folgen: Das Fleisch in der Selbstbedienung musste entsorgt werden - und die Regale blieben am Montag grösstenteils leer. (Symbolbild)

Der unbemerkte Kühlerausfall am Wochenende in der Migros Buchs AG hat Folgen: Das Fleisch in der Selbstbedienung musste entsorgt werden - und die Regale blieben am Montag grösstenteils leer. (Symbolbild)

Ein technischer Defekt bei den Kühlern des Fleisches sorgte im Bereich der Selbstbedienung am Montag für leere Regale in der Migros Buchs. Weil sie zu lange ungekühlt waren, mussten sämtliche Fleischprodukte entsorgt werden.

Im Wynencenter in Buchs kam es während des Wochenendes zu einem technischen Defekt. Betroffen waren dabei die Kühler des Fleisches in Selbstbedienung. Wie die Medienstelle der Migros Aare mitteilt, musste das Fleisch deshalb entsorgt werden. So hatten die am Montagmorgen durchgeführten Messungen der Kerntemperatur ergeben, dass die Ware bereits zu lange ungekühlt gewesen war. 

Weil eine Nachlieferung tagsüber nicht in ausreichenden Mengen möglich war, blieben die Regale trotz grosser Anstrengungen grösstenteils leer. Schwer wiegt dabei, dass der Defekt erst am Montag früh entdeckt wurde. Schuld daran war der ausbleibende Alarm. Warum dieser nicht ausgelöst wurde, wird derzeit intern abgeklärt. Laut Medienmitteilung unternimmt die Migros Aare derzeit alles, damit am Dienstag wieder ausreichend Fleisch gekauft werden kann. (lga)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1