Küttigen

Krimireifes Projekt «Michelsmatte» kommt endlich zum Happy End

Vertreter der Baufirmen und der künftigen Eigentümer trafen sich gestern zum lang ersehnten Spatenstich.

Vertreter der Baufirmen und der künftigen Eigentümer trafen sich gestern zum lang ersehnten Spatenstich.

Auf der Michelsmatte startet die lang ersehnte nächste Bauetappe. Denn seit den ersten Planungsschritten musste das Projekt einige Hürden umschiffen.

Eine der besten freien Bauparzellen Küttigens wird nun überbaut. Auf der Michelsmatte (Rainstrasse) fand gestern der Spatenstich für vier Einfamilienhäuser statt. Von hier aus haben die Bewohner eine prächtige Aussicht auf die Jurahügel, das Dorf und die Alpen. «Wie heisst es so schön: Was lange währt, wird endlich gut», sagte Architekt Alexander Brun (BK Architekten Team, Reiden LU) bei seiner kurzen Rede. Er sprach von einem «krimireifen Projekt», das nun zu einem «glücklichen Happy End» komme.

Risikofreudiger Baustart

Denn seit den ersten Planungsschritten musste das Projekt einige Hürden umschiffen. Das BK Architekten Team hat im September 2012 – noch als Brun & Mahler GmbH – mit der Gesamtplanung für das Baufeld begonnen. Im Frühling 2014 wurde die Baubewilligung rechtskräftig – für vier Mehrfamilienhäuser und vier Einfamilienhäuser.

«Nachdem der Landeigentümer aus gesundheitlichen Gründen nur noch verkaufen wollte, ist mit glücklicher Hilfe des Projektentwicklungsbüro Maier Partner GmbH ein Investor in Form der Suva Luzern für die vier Mehrfamilienhäuser und meine Firma Multilevel GmbH als Bauherrin für die vier Einfamilienhäuser gefunden worden», sagte Brun. «Dank risikofreudigem Baustart des Totalunternehmers IGD Grüter AG hat das Auslaufen der Baubewilligung im April 2016 abgewendet werden können. Der Verkauf wurde im Dezember 2016 formell vollzogen.»

Der Bau der vier Mehrfamilienhäuser ist bereits weit fortgeschritten. Von den 30 Wohnungen (2,5 und 3,5 Zimmer), die sich auf zwei Vollgeschosse plus Attika verteilen, sind etwa die Hälfte vermietet. Gleich nebenan entstehen nun vier Einfamilienhäuser (einseitig angebaut) mit je 160 Quadratmeter Wohnfläche und 5,5 Zimmern. Zwei davon sind schon verkauft; zwei sind noch zu haben – für 1,15 Mio. Franken.

Tag der offenen Tür für die Mietwohnungen: 27.1. von 10 bis 13 Uhr.

Meistgesehen

Artboard 1