Unterentfelden

Kreisschulrat Entfelden: Zwei Kandidaten wollen den letzten freien Sitz

Am 24. November wird das letzte von 19 Kreisschulratsmitgliedernfür die Schule Entfelden gewählt.

Am 24. November wird das letzte von 19 Kreisschulratsmitgliedernfür die Schule Entfelden gewählt.

Noch ein Mitglied fehlt, dann ist der Kreisschulrat Entfelden komplett. Für den zweiten Wahlgang im November haben sich nun gleich zwei Kandidaten gemeldet.

Für den zweiten Wahlgang des Kreisschulrates Entfelden haben sich innert Frist zwei Kandidaten für den letzten verbleibenden Unterentfelder Sitz angemeldet: Nicole Faes, SVP, und Martin Oeschger, parteilos. Das hat das Wahlbüro Unterentfelden bekannt gegeben. Der zweite Wahlgang findet am 24. November statt.

Der Kreisschulrat Entfelden besteht ab nächster Legislaturperiode aus 19 Mitgliedern: zwölf aus Oberentfelden und sieben aus Unterentfelden, davon je ein Gemeinderatsmitglied. Von den sechs zu wählenden Mitgliedern für Unterentfelden sind fünf bereits im ersten Wahlgang am 22. September gewählt worden. Es sind dies Marco Gisi, Claudia Boxler, Reto Suter, Hanspeter Wurzer und Mehmet Emin Aytar.

In Oberentfelden wurden am 22. September sämtliche Kreisschulräte auf einen Schlag gewählt: Ernst Schweizer, Priska Ott-Schmidt, Dieter Aranyi, Urs Heuri, Kevin Friker, Manuela Lüthi-Perandones, Hans Jürg Tschannen, Mark Taugwalder, Christoph Huckele, Heinz Reichle und Peter Bärtschiger.

Meistgesehen

Artboard 1