Ein Renault mit deutschen Kontrollschildern fiel einem Kantonspolizisten bei einer Tankstelle in Dättwil auf. Die beiden Autoinsassen, zwei 29-jährige Rumänen, wurden samt Auto gründlich kontrolliert.

Dabei stach den Polizisten eine Kreditkarte ins Auge, die auf dem Rücksitz lag und nicht den beiden Männern gehörte. Zusammen mit anderen verdächtigen Gegenständen erhärtete sich der Verdacht, dass es die Polizei hier mit Einbrechern zu tun hatte. Die beiden Rumänen wurden daher festgenommen.

Abklärungen beim Inhaber der Kreditkarte bestätigten prompt, dass seine Wohnung in Aarau kurz zuvor von Einbrechern heimgesucht worden war. Alles deutet darauf hin, dass die beiden Rumänen für die Tat verantwortlich sind.

Die Kantonspolizei klärt nun ab, ob noch weitere Straftaten auf das Konto der mutmasslichen Kriminaltouristen gehen. Die entsprechenden Ermittlungen sind im Gange. Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau hat dazu eine Strafuntersuchung eröffnet und beim Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft beantragt.