Aarau
Kreative Markierung in der Kurve vor dem Aarauer Bahnhof Süd

Die gelblichen Strahlen beim südlichen Eingang zum Bahnhof ist eine Eigenkreation. Nächste Woche wird der ganze Bereich mit dem Veloparking eingeweiht.

Sabine Kuster
Merken
Drucken
Teilen
Neue strahlenförmige Markierungen auf der Bleichemattstrasse vor dem südlichen Zugang zum Bahnhof Aarau.

Neue strahlenförmige Markierungen auf der Bleichemattstrasse vor dem südlichen Zugang zum Bahnhof Aarau.

Sabine Kuster

Mit ein bisschen Fantasie sieht es aus wie Sonnenstrahlen, was da vor die Fussgängerpassage gemalt wurde: Neun elfenbeinfarbige Streifen und zwei gelbe Blindenleitlinien überqueren die Bleichemattstrasse.

Das sei ein «gestalterisches Element», sagt Rolf Strebel vom Tiefbauamt der Stadt. Es hat einen Zweck: «Es soll den Verkehrsteilnehmern signalisieren, dass es hier kompliziert sein könnte», so Strebel.

Eine Warn-Wirkung

Genau in der Kurve befindet sich der Zugang zum Bahnhof Aarau. Auch die neue Velostation steht in dieser Ecke. Dass die Kurve jetzt wie ein Platz wirkt, ist gewollt. Die Projektleiter des Veloparkings und die Stadt haben die Streifen zusammen kreiert – die Stadtpolizei hat sie abgesegnet.

Damit nicht das selbe passiert wie in Baden, wo der Kanton gegen die von der Stadt selbst erfundenen Strassenmarkierungen in der blauen Zone interveniert hat. Diese waren allerdings blau und beschriftet.

Einweihung mit Apéro

Das neue Veloparking wird am Freitag, 22. August, um 17.15 Uhr eingeweiht, es gibt eine Parkour-Showeinlage von «Free-Z» und einen Apéro.