Auenstein
Kinder verzaubern die Gäste

Schon am Auensteiner Dorfeingang sieht man: hier wird gefeiert. Die Kranzbogen sind mit Lollipops, Sternen, Zylindern aber auch ganzen Mofas verziert. Die Auensteiner, Aargauer und Schweizer Fahnen sind gehisst.

Irene Hung-König
Drucken
Teilen
Jugendfest Auenstein
11 Bilder
Die zwei kleinen Jungs dürfen im Leiterwagen mitfahren
Die Landfrauen stolzieren in ihren ehrwürdigen Kostümen an den Gästen vorbei
Ein Gläschen Wein für den Auensteiner Gemeinderat
Die Kindergärtler sind in weissen Gewändern als Näbelgeischter unterwegs
Der STV zeigte Stufenbarrenübungen auf einem Anhänger
Die Clowns bringen die Zuschauerinnen und Zuschauer zum Lachen
In blauen Gewändern zaubern diese Mädchen und Buben Wasser und Fische herbei
Die Zauberer haben alles im Griff und schieben die Stäbe durch die Kiste
Die Feen verzaubern das Publikum am Strassenrand
Die Trapezkünstler wagen sich unter die Zirkuskuppel

Jugendfest Auenstein

Schon am Auensteiner Dorfeingang sieht man: hier wird gefeiert. Die Kranzbogen sind mit Lollipops, Sternen, Zylindern aber auch ganzen Mofas verziert. Die Auensteiner, Aargauer und Schweizer Fahnen sind gehisst. Auenstein feiert im Jubiläumsjahr an diesem Wochenende auch das alle vier Jahre stattfindende Jugendfest. Mit einem Umzug wird der Samstagvormittag begangen. Die Kinder der Spielgruppe stehen in ihren grünen Gewändern und den roten Zipfelmützen in den Reben bereit. Sie sind „Gisliflue-Zwärge" und warten im Schatten auf ihren Auftritt.

„Wir spazieren hinter den Tambouren. Das zieht die Kinder mit", sagt Spielgruppenleiterin Silvia Egolf. Ein knapp zweijähriger Junge marschiert noch mit. Er dürfte sich während des Umzugs in den schön geschmückten Leiterwagen setzen: „Aber nur der Kleinste, sonst gibt's ein Gschtürm", lacht Silvia Egolf.
Fussballer rocken die Lokomotive

Die Gäste haben viel zu klatschen und zu fotografieren. Denn Kindergarten und Schule haben ihre Ideen in die Tat umgesetzt und zeigen sich in zauberhaften Kostümen als Feen, Zauberer oder Näbelgeischter. Der STV Auenstein präsentiert gar Stufenbarren-Übungen auf einem Anhänger und die Fussballer des SV Auenstein rocken die Lok und verteilen Getränke.
Ein weiterer Höhepunkt ist die Vorstellung der Kindergärtler und Schüler im Zirkus Balloni am Nachmittag. Die Kinder hangeln sich als Akrobaten am Trapez in die Höhe, lassen als Zauberer Knoten aus Seilen verschwinden und legen sich als Fakire aufs Nagelbrett. Sie haben die ganze Woche mit Animator Guido Paffrath und ihren Lehrerinnen und Lehrern ihre Darbietungen geübt. „Es ist toll, mit welcher Energie die Kinder an die Sache herangegangen sind", sagte Guido Paffrath.

Aktuelle Nachrichten